Doom 4 : Bethesda und id Software haben schon einmal an Doom 4 gearbeitet, das damalige Projekt jedoch 2013 verworfen und neu gestartet. Aus der eingestellten Version sind nun einige Cinematic-Szenen aufgetaucht. Bethesda und id Software haben schon einmal an Doom 4 gearbeitet, das damalige Projekt jedoch 2013 verworfen und neu gestartet. Aus der eingestellten Version sind nun einige Cinematic-Szenen aufgetaucht.

Zum Thema Doom ab 18,29 € bei Amazon.de DOOM für 35,99 € bei GamesPlanet.com Bereits vor der nun bekannten Version vom mittlerweile nur noch als Doom betitelten Doom 4 haben id Software und Bethesda an einem Ableger der bekannten Shooter-Reihe gearbeitet. Der wurde jedoch 2013 mitten in der Entwicklung verworfen. Es folgte ein komplette Projekt-Neustart. Grund war damals laut Pete Hines, dass das neue Doom keine Seele hatte.

Davon können sich Doom-Fans nun zumindest ansatzweise selbst überzeugen: In einem Demo-Reel zeigt der früher für das Doom-Entwicklerteam tätige Cinematics-Director Mark Bristol unter anderem auch einige von ihm erstellte Szenen aus dem 2013 eingestellten Doom-Projekt. Und die zeichnen ein etwas anderes als das bekannte Bild: Das verworfene Doom 4 war deutlich brauner, sandiger und dreckiger als das heutige Konzept - allerdings auch irgendwie generischer.

Wie der Ego-Shooter nun tatsächlich aussieht, haben die beiden involvierten Unternehmen übrigens gerade erst anhand eines kurzen Mini-Teasers zu Doom gezeigt. Weitere Details wird es wohl auf der E3 2015 im kommenden Juni zu erfahren geben.

Doom 4 - Eingestellte Version