Dota 2 : Mit psychischen Tricks will Valve das kooperative Verhalten der Spieler von Dota 2 verbessern. Mit psychischen Tricks will Valve das kooperative Verhalten der Spieler von Dota 2 verbessern.

Bei vielen Onlinespielen lässt das Verhalten einiger Mitspieler zu wünschen übrig, Beleidigungen stehen auf der Tagesordnung. Zumindest beim MOBA-Spiel Dota 2 will der Entwickler Valve das kooperative Verhalten verbessern.

Wie aus einem aktuellen Bericht des Magazins Geekparty hervorgeht, setzt Valve dabei unter anderem auf kleine psychologische Tricks. In Zusammenarbeit mit dem firmeneigenen Psychater Dr. Mike Ambinder hat das Team entstand auf diese Weise eine scheinbar wirkungsvolle Methode.

»Am Ende einer Dota-Partie gab es eine Umfrage, die nur aus einer Frage wie zum Beispiel >Bewerte die Qualität der Partie mit bis zu fünf Sternen<. Und das war prima. Wir konnten einen Zusammenhang zwischen den Antworten und bestimmten Ingame-Verhalten herstellen. (..:) Wir konnten sehen, welche Qualität von Partien zu einem guten Verhalten geführt haben und so weiter. (..:)

Doch vor kurzem haben wir weitere Fragen hinzugefügt. Wir haben gefragt >Bewerte die Kooperation deiner Teamkameraden mit bis zu fünf Sternen<. Also von wenig kooperativ bis extrem kooperativ. Wir haben auch eine dritte Frage hinzugefügt >Bewerte, wie kooperativ du dich gegenüber deinen Teamkameraden verhalten hast<. Und das war die wirklich wichtige Frage. (...)

Du willst diese Frage ehrlich beantworten. Du willst dich wirklich als ein gutes Teammitglied bewerten. Daher besteht die Hoffnung, dass aufgrund dieser kognitiven Dissonanz zwischen dem Wunsch der Bewertung und dem tatsächlichen Verhalten, das Verhalten letztendlich mehr in Richtung eines kooperativen Spielers tendiert.

Tatsächlich haben wir nach dem Einbau dieser Fragen bemerkt, dass die Anzahl von Ingame-Beschwerden um 10 bis 15 Prozent zurückgegangen sind.«

» Den Test von Dota 2 auf GameStar.de lesen

Bild 1 von 89
« zurück | weiter »
Dota 2
Das neue, umfangreiche Tutorial erleichtert den Einstieg ins Spiel ungemein.