Duke Nukem Begins : Gearbox Gearbox Wie erst jetzt aus Gerichtspapieren hervorgeht, hat der Entwickler Gearbox Software (Brothers in Arms, Borderlands) am inzwischen auf Eis liegenden Actionspiel mit dem Arbeitstitel Duke Nukem Begins gearbeitet.

Die Papiere waren bei einer Gegenklage von 3D Realms und Apogee Software gegen den Publisher Take 2 ans Licht gekommen. Dies berichtet die Website Shacknews.

Duke Nukem Begins : Duke Nukem Begins sollte die Vorgeschichte des platinblonden Helden erzählen. Duke Nukem Begins sollte die Vorgeschichte des platinblonden Helden erzählen. Schon 2007 soll es erste Verhandlungen zwischen 3D Realms und Take 2 zu einem weiteren Duke-Spiel neben Duke Nukem Forever gegeben haben. Damals wurde vereinbart, das Spiel von einem externen Studio (Gearbox) entwicklen zu lassen. 3D Realms hatte dafür von Take 2 einen Vorschuss von 2,5 Millionen US-Dollar für die Entwicklung von Duke Nukem Forever bekommen.

Derzeit stehen die Arbeiten an Duke Nukem Begins laut Aussagen von Take 2 lediglich still, eingestellt ist das Spiel deshalb nicht. Den von 3D Realms angedachten Veröffentlichungstermin Mitte 2010 dementiert Take 2.

3D Realms behauptet jedoch, dass eine Verzögerung der 2010er-Veröffentlichung es dem Entwickler unmöglich machen würde die 2,5 Millionen US-Dollar termingerecht zurückzubezahlen. Weiterhin sieht sich 3D Realms auch bei Duke Nuke Forever nicht unter Zeitdruck. So hat man zwar den Großteil der Mitarbeiter entlassen, die Entwicklung soll aber ohne vertraglich zugesicherten Abgabetermin zunächst weitergehen.