Elite: Dangerous : Elite: Dangerous hat einen neuen Patch auf die Version 1.02 erhalten. Es gibt einige Balancing-Anpassungen. Elite: Dangerous hat einen neuen Patch auf die Version 1.02 erhalten. Es gibt einige Balancing-Anpassungen.

Zum Thema Elite: Dangerous ab 24,99 € bei Amazon.de Und weiter geht der Patch-Marathon: Nachdem Frontier Developments bereits die als Gamma bezeichnete Pre-Release-Version von Elite: Dangerous fast täglich mit neuen Updates bedachte, erhält nun auch die am 16. Dezember 2014 veröffentlichte Launch-Fassung bereits ihre zweite Aktualisierung - auf die Version 1.02.

Dieses Mal fallen die Änderungen aber nicht allzu umfangreich aus. Im Fokus stehen bei Patch 1.02 vielmehr einige kleinere Verbesserungen und Glättungen der Spielerfahrung. Unter anderem werden diverse Absturzursachen behoben.

Etwas mehr Auswirkungen dürfte da schon eine Anpassung an den seltenen Gütern haben: Diese sogenannten Rare-Goods dürfen nun nämlich nur noch in einer Menge erworben werden, die der eigenen Zuteilung entspricht. Was genau das bedeutet, geht aus den Patchnotes nicht hervor. Das Entwicklerteam möchte damit aber offenbar das allzu schnelle Geldverdienen durch den An- und Verkauf dieser relativ teuren Güter verhindern.

Anpassungen gibt es auch an der Auszahlung für Betätigungen im Bereich Kartografie. Außerdem wurden Verbesserungen am Matchmaking und an der Server-Performance vorgenommen.

Nachfolgend die kompletten Original-Patchnotes.

Client-Patch

  • Allow text chat to function for any voice comms member, not just for friends

  • Fix for a rare crash when scanning unexplored systems

  • Fix for a rare crash during networked combat

  • Fix for a very rare crash in or near starports and outposts

  • Fix for a very rare crash after migrating servers on network island changes

  • Corrections to some mission descriptions

  • Corrections to some galaxy data in rarely visited systems

  • Extend a time-out that occasionally triggers a disconnect during hyperspace

  • Extend some previously added diagnostics to further refine the data gathered

Server-Patch

  • After yet another discussion with the rare commodity producers, Commanders should now be eligible to only purchase rare goods up to their own personal allocation, instead of buying everybody else's ration as well.

  • Universal Cartographics has issued a new purchasing policy, so Commanders exploring supermassive stellar bodies should no longer receive supermassive payouts.

  • Tune matchmaking to significantly improve the chances of meeting other Commanders in space

  • Improvements to Exploration server performance

» Elite: Dangerous - Die Schiffe und ihre Klassen erklärt

Elite: Dangerous - Cobra Mk. III
Rolle: Mehrzweck-Raumschiff
Kosten: 379,718
Frachtraum (maximal): 18/60
Sprungreichweite: 10,46 LJ
Geschwindigkeit (mit Boost): 280 (400)

DIE LEGENDE! Vor 30 Jahren hob die Cobra Mk. III erstmals ab – im Ur-Elite von 1984, auf dem BBC Micro. Auch heute ist sie ein erstklassiger Allrounder, der sich mit je zwei leichten und mittleren Waffenslots und einem flotten Antrieb gut als Pirat oder Bounty-Hunter eignet. Im großzügigen Frachtraum ist dann gleich Platz für die Beute.