Everybody's Gone to the Rapture : Für eine Durchquerung der Welt braucht der Spieler rund 20 Minuten. Für eine Durchquerung der Welt braucht der Spieler rund 20 Minuten. Mit Everybody's Gone to the Rapture hat thechineseroom einen »geistigen Nachfolger« zu Dear Esther angekündigt. Das Spiel basiert auf der CryEngine 3 und spielt in einer offenen Welt kurz vor der Apokalypse. Die Spielumgebung soll so groß werden, dass man rund 20 Minuten für eine diagonale Durchquerung benötigt. Hat man in einem Durchlauf nicht alles entdeckt, soll man einen zweiten Anlauf nehmen, um neue Teile der Spielwelt zu erkunden.

»Zwar ist die Geschichte noch in der Entwicklung, jedoch haben wir bereits ein Grundkonzept. Viele Spiele setzen den Fokus in eine post-apokalyptische Welt. Wir wollen ein Spiel machen, das im Moment der Apokalypse selbst spielt«, heißt auf der Website des Entwicklers.

Die Story dreht sich in Everybody's Gone to the Rapture um sechs Charaktere, die an unterschiedlichen Landmarken der Spielwelt leben. Der Spieler soll mit der Umwelt interagieren und so die Reaktionen der Bewohner beeinflussen. Erste Screenshots gibt es in unserer Galerie. Einen Release-Termin für Everybody's Gone to the Rapture hat der Hersteller noch nicht veröffentlicht.

Everybody's Gone to the Rapture