Evolve : Evolve bekommt keine neuen Inhalte mehr: Turtle Rock Studios wurde von der Weiterentwicklung des asymmetrischen Shooters abgezogen. Der Server-Betrieb geht jedoch weiter. Evolve bekommt keine neuen Inhalte mehr: Turtle Rock Studios wurde von der Weiterentwicklung des asymmetrischen Shooters abgezogen. Der Server-Betrieb geht jedoch weiter.

Zum Thema Evolve ab 3,06 € bei Amazon.de Evolve für 7,49 € bei GamesPlanet.com Evolve hatte von Anfang an einen schweren Stand: Als innovativer und asymmetrischer 4vs1-Shooter mit einem spannenden Spielkonzept gestartet, hat eine allzu wirre DLC-Strategie erst die Community fragmentiert und schließlich für eine Abwanderung der Spieler gesorgt.

Mehr zum Thema: Warum der Evolve-Season-Pass ein Mogel-Pass war

Eine Free2Play-Umstellung sollte im vergangenen Sommer die Wende bringen - und brachte kurzfristig tatsächlich Besserung: Um 25.000 Prozent stieg die Spielerzahl an und Sebastian Stange befand, dass das originelle Konzept eine zweite Chance verdient habe.

Doch das Aufbäumen von Evolve 2.0 hielt nur für kurze Zeit an: Die Spielerzahlen brachen erneut ein - laut Steam Charts halbierte sich die durchschnittliche Anzahl der aktiven Spieler jeden Monat seit Launch der sogenannten Stage 2.

Arbeiten an Evolve eingestellt

Für 2K Games offenbar Grund genug, dem Spiel endgültig den Stecker zu ziehen. Jedenfalls mehr oder weniger: Das Entwicklerstudio Turtle Rock wurde mit sofortiger Wirkung von der Weiterentwicklung des Spiels abgezogen. Der Server-Support wird an ein internes 2K-Team abgegeben.

Heißt im Klartext: Es wird keine neuen Inhalte mehr für Evolve geben. Die Server bleiben jedoch noch auf unbestimmte Zeit am Netz.

Turtle Rock Studios soll sich indes anderen Aufgaben widmen. Die beiden Studio-Chefs Chris Ashton und Phil Robb betonen, dass die Einstellung der Evolve-Entwicklung kein endgültiger Abschied des Studios sei. Man habe noch sehr viele andere Sachen in Arbeit, heißt es.

Zukunft der Marke vorerst unklar

Ob Evolve: Stage 2 noch wie geplant den Weg auf Konsolensysteme finden wird, bleibt abzuwarten. Man wäge die weitere Zukunft des Spiels zur Zeit ab, heißt es in einem Blog-Eintrag von 2K Games zum Thema. Aktueller Fokus sei jedoch, neue Spieler an das Spiel heranzuführen und die aktuelle Community beizubehalten.

Wie genau das ohne neue Inhalte funktionieren soll, ist unklar. Ebenso übrigens, wie es mit der Marke an sich weitergehen wird. Im März 2015 hatte der Publisher Evolve noch als unglaublichen kommerziellen Erfolg bezeichnet. Zwei Monate später hieß es, dass aus dem Spiel eine permanente Marke werden solle.

Ohne »Pay2Win-Scheiß«: Evolve jetzt mit Mikrotransaktionen

Bild 1 von 85
« zurück | weiter »
Evolve
Clever ausgespielt kann man als Monster auch ohne Evolution ein paar Jäger ausschalten. Man sollte sich aber nicht zu viel zumuten.