Far Cry 3 : Im neuen »Master«-Schwierigkeitsgrad sollen Gegner hartnäckig und tödlicher sein als bisher. Im neuen »Master«-Schwierigkeitsgrad sollen Gegner hartnäckig und tödlicher sein als bisher. Bei Far Cry 2 stieß der Umstand, dass eingenommene, feindliche Außenposten nach kurzer Zeit wieder frisch besetzt waren, nicht gerade auf viel Gegenliebe bei den Spielern. Daher besserte man beim Ende letzten Jahres erschienenen Nachfolger Far Cry 3 nach und lässt dort die Stützpunkte permanent unter unserer Kontrolle. Wer das damals doch lustig fand, kann mit einem der nächsten Updates des Ego-Shooters den Status der Außenposten wieder zurücksetzen und sie erneut mit feindlichen Piraten und Söldnern füllen. Vorausgesetzt, man hat die Haupthandlung schon hinter sich gebracht.

Ebenfalls auf dem Plan steht ein neuer Schwierigkeitsgrad, der Spielern, die Far Cry 3 mittlerweile in- und auswendig kenne, eine neue Herausforderung bieten soll. Entsprechend hört er auf den Namen »Master Difficult«. Gegner sollen dadurch noch aggressiver, schlauer und »tödlicher« [wahrscheinlich treffsicherer] sein als bisher.

Auch der Mehrspielermodus soll noch ein paar Extra-Funktionen spendiert bekommen. Die wahrscheinlich wichtigste: Die Möglichkeit, dem Ersteller einer Custom-Map Feedback zu geben, soll verbessert respektive erweitert werden. Zudem können wir zukünftig per simplem Klick nach weiteren Karten des selben Bastlers suchen.

Wann die neuen Funktionen genau implementiert werden, hat Ubisoft im offiziellen Forum allerdings noch nicht verraten.