Far Cry 4 : In der raubkopierten PC-Version des Shooters Far Cry 4 fehlen die FOV-Optionen. In der raubkopierten PC-Version des Shooters Far Cry 4 fehlen die FOV-Optionen.

Zum Thema Far Cry 4 ab 9,99 € bei Amazon.de Far Cry 4 für 12,49 € bei GamesPlanet.com Der Entwickler Ubisoft Montreal hat sich einen kleinen Trick einfallen lassen, um diejenigen Leute zu entlarven, die den Shooter Far Cry 4 für den PC raubkopiert beziehungsweise eine Raubkopie runtergeladen haben.

Derzeit häufen sich die Beschwerden von Spielern, die sich darüber aufregen, dass es in der PC-Version von Far Cry 4 angeblich keine FOV-Optionen (Field of View) geben würde. Dies ist allerdings nur in der raubkopierten Version der Fall. Die besagten Optionen haben die Entwickler nämlich mit dem Day-1-Patch hinzugefügt. Dieses Update fehlt den Raubkopien und somit logischerweise auch die FOV-Einstellungen. Alex Hutchinson von Ubisoft hat diesen Sachverhalt mittlerweile via Twitter offiziell bestätigt:

»PC Spieler! Wenn ihr euch online über den Mangel an FOV-Kontrolle beschwert... habt ihr das Spiel raubkopiert.«

Kleine Tricks dieser Art gab es in der Vergangenheit schon häufiger. Ein prominentes Beispiel aus den vergangenen Monaten ist die Lebenssimulation Die Sims 4. Demnach fängt in der entsprechenden Raubkopie zunächst allesganz gewöhnlich an: Sobald ein Sim beispielsweise die Dusche oder die Toilette benutzt, kommt es zur serientypischen Verpixelung der nackten Haut. In der gecrackten Version von Die Sims 4 verschwindet dieser Grafikeffekte jedoch danach nicht wieder. Stattdessen breitet er sich sogar immer weiter aus, bis fast der gesamte Bildschirm verpixelt ist.

» Die Vorschau von Far Cry 4 auf GameStar.de lesen

Far Cry 4
PC-Grafikoptionen