Auch die Shooter-Reihe F.E.A.R. bleibt von dem Free2Play-Boom nicht verschont: Mit F.E.A.R. Online wurde nun ein F2P-Ableger rund um Horrorgöre Alma Wade angekündigt. Allerdings scheint keiner der früheren, in die Serie involvierten Entwickler wie Monolith Productions oder die Day 1 Studios an dem Projekt beteiligt zu sein. Statt dessen übernimmt die koreanische Spieleschmiede Inplay Interactive unter Publisher Aeria Games die Produktion.

Allerdings legt F.E.A.R Online seinen Fokus wohl nicht, wie die meisten der Mitbewerber, auf seine kompetitiven Team-Gefechte (Armacham Technology Corporation vs. F.E.A.R.-Team), sondern auf kooperative Story-Szenarien. In diesen müssen bis zu vier Spieler gegen die ATC und diverse Kreaturen antreten, die Areale sollen sich dabei stilistisch an den Singleplayer-Teilen der Reihe orientieren.

Interessierte Spieler können sich auf der offiziellen Website für die Closed Beta anmelden, bisher wurde F.E.A.R. Online allerdings nur für Nordamerika angekündigt. Zu einem Europa-Release ist noch nichts bekannt, genauso wenig wie über einen konkreteren Veröffentlichungstermin.

F.E.A.R. Online
Schön ist das nicht: F.E.A.R. Online ist optisch nicht mehr auf der Höhe der Zeit.
F.E.A.R. Online - Artworks