FIFA 12 : Mit Hilfe vieler neuer Funktionen soll FIFA 12 realistischer werden als die Vorgänger. Mit Hilfe vieler neuer Funktionen soll FIFA 12 realistischer werden als die Vorgänger. Der Publisher Electronic Arts gibt jetzt einige neue Details zum Fußballspiel FIFA 12bekannt. Neben der bereits bekannten Player Impact Engine (wir berichteten) soll eine Vielzahl von neuen Funktionen den Spielverlauf noch realistischer gestalten.

Mit Hilfe des sogenannten »Precision Dribbling« soll die Ballkontrolle präziser ausfallen und dem Spieler gleichzeitig mehr Zeit für Entscheidungen im Offensivspiel gewähren. Doch nicht nur im Angriff gibt es Änderungen: In der Verteidigung sollen die virtuellen Kicker dank »Tactical Defending« künftig flexibler reagieren. So kommt dem Positionsspiel, dem Abfangen von Bällen und dem Angriff der Gegenspieler jeweils das gleiche Maß an Bedeutung zu.

Hinzu kommt die neue »Pro Player Intelligence«. Hinter diesem Begriff verbirgt sich ein System, das Spielern mit besonderen Fähigkeiten effektive Entscheidungen einräumt. Leute mit viel Übersicht können präzise Steilpässe in den freien Raum spielen oder gegnerische Zuspiele besser abfangen.

Auch der Karrieremodus soll überarbeitet und von Ereignissen aus der realen Fußballwelt beeinflusst werden. Haben bestimmte Spieler oder Mannschaften beispielsweise ein Formtief, wirkt sich dies auf die Ergebnisse im Spiel aus. Des Weiteren soll die Grafik überarbeitet werden, so dass die Partien hübscher aussehen.

Welche dieser Neuerungen der Konsolen-Version von FIFA 12 vorbehalten wird, ist noch nicht genau klar. Die Player Impact Engine wird aktuell exkpliziet im Zusammenhang mit der Xbox- und Playstationversion genannt. Ob die Verbesserungen also auch in die PC-Version übernommen werden, ist noch offen. Die Geschichte der Serie lässt aber vermuten, dass PC-Spieler länger auf die technischen Neuerungen warten müssen und vielleicht erst in FIFA 13 von den Updates profitieren.

Bild 1 von 95
« zurück | weiter »
FIFA 12
Die neue Zweikampfphysik in Aktion. Je nachdem, wie und wo die Spieler aufeinanderprallen, gibt es einen anderen Abflug.