Nach dem Finalsieg am 13. Juli ist Deutschland zum vierten Mal Fußball-Weltmeister. Bereits über einen Monat zuvor hatte eine FIFA-Simulation mit 32 Mannschaften in der WM-Aufstellung bei EA Games diesen Ausgang vorausgesagt.

Wie Eurogamer berichtete, wurde die Testrunde bereits am 4. Juni durchgeführt. Dabei traten 32 FIFA-Teams in derselben Aufstellungen und unter den gleichen Voraussetzungen wie zur echten WM gegeneinander an. Laut der Meldung von EA Sports sei dabei Deutschland als Weltmeister hervorgegangen - allerdings im Finalspiel gegen Brasilien.

Bereits 2010 hatte eine FIFA-Simulation von EA Sports den spanischen Sieg in Südafrika akkurat vorausgesagt. Daher witzelte man bei Eurogamer im Juni, dass »ein deutscher Titel diesmal unvermeidbar sei«. Auch diesmal sollte das FIFA-Spiel Recht behalten.

Bild 1 von 100
« zurück | weiter »
Fifa 15
Flanken sind nun schwieriger, aber nicht unmöglich. Wer so frei zum Kopfball kommt wie Dortmunds Sokratis, der netzt auch ein. Und stört sich auch nicht daran, dass ein Schalker an seinem Hintern horcht.