Zum Thema For Honor ab 4,99 € bei Amazon.de For Honor für 44,99 € bei GamesPlanet.com Auch wenn For Honor die Ehre im Namen trägt, wirklich ehrenvolles Verhalten findet sich in den Matches des Spiels nur selten - schließlich bieten die verschiedenen Modi mit mehr als zwei involvierten Spielern zahlreiche Möglichkeiten, das Schlachtenglück durch Überzahl zu erzwingen.

Doch ist es wirklich so unehrenhaft um die For-Honor-Community bestellt? Oder findet sich hier und dort vielleicht doch noch ein Fünkchen Respekt und Fairness? Der YouTuber StandardAce hat den Test gemacht.

Reaktion der Gegner überrascht

In einer Art sozialem Experiment gab er zu Beginn verschiedener Duell-Partien in For Honor per Text-Chat an, kurz vom Computer wegzumüssen - sei es, um den Hund rauszulassen, nach dem Essen auf dem Herd zu sehen oder jemandem die Tür zu öffnen.

Wie seine Gegner darauf reagierten, zeigt er in einem über fünf Minuten langen YouTube-Video. Die Überraschung: Die meisten Spieler zeigten Verständnis und warteten ab, bis der vermeintliche AFK-Gegner wieder an seinen PC zurückkehrte. Lediglich einer fiel aus der Rolle - zu sehen ganz am Ende des Videos.

Auch interessant: PC-Spielerschaft bei For Honor seit Launch halbiert

Bild 1 von 54
« zurück | weiter »
For Honor
Spezielle Angriffe erkennt man immer an einem entsprechenden Effekt. Dieser nicht blockbare Stoß wird zum Beispiel mit einem orangefarbenen Schein angekündigt.