Ghost Recon: Future Soldier : In Raven Strike verschlägt es die Spezialeinheit nach Russland und Kazastan. In Raven Strike verschlägt es die Spezialeinheit nach Russland und Kazastan. Der Publisher Ubisoft hat einen neuen herunterladbaren Zusatzinhalt (DLC) zum Taktik-Shooter Ghost Recon: Future Soldierangekündigt. Der heißt Raven Strike und erweitert das Spiel um drei Kampagnen-Missionen und eine neue Guerilla-Modus-Karte. Jede Karte ist dabei auch im Koop-Modus mit bis zu drei Freunden spielbar.

Die Mission »Secure Dawn« spielt im nebeligen Kazastan. Dort dürfen die Spieler keine High-Tech-Geräte wie Tarnung oder Drohnen verwenden. Auf der Karte »Cold Walker« verschlägt es die Ghosts auf ein Bahn-Depot in Russland. Die Karte »Argent Hunter« spielt nachts in Moskau. Die Guerilla-Modus-Karte »Sawmill« schickt die Spieler ebenfalls nach Russland. Dort müssen 50 Gegnerwellen bekämpft werden.

Für Xbox 360 und PlayStation 3 erscheint der DLC am 11. September 2012. Dort kostet er 1200 Microsoft Points, bzw. rund 15 Euro. Eine Version für den PC soll später erscheinen.

Ghost Recon: Future Soldier - Raven Strike
Im offenen Gelände sind wir leichte Beute für den Hubschrauber. Schnell in Deckung bevor unsere Tarnung auffliegt.