GTA: San Andreas : Hoffentlich bleibt das Wetter schlecht! Denn GTA San Andreas für den PC ist endlich fertig. Wir fassen die Eindrücke der ersten Spielstunden zusammen und sagen Ihnen, ob sich der Kauf der Konsolenumsetzung lohnt.

GTA: San Andreas : Eins vorweg: Besitzer der Playstation-2-Fassung dürften sich angesichts der edlen Verpackung der PC-Variante grün und blau ärgern: Statt eines labberigen Heftchens gibt es ein gebundenes Hardcover-Handbuch, in dem zugleich die DVD steckt. Dazu liegt ein großer Stadtplan bei, auf dessen Rückseite prangt ein Poster. Kleiner Wermutstropfen: Aus unerfindlichen Gründen ist der Plan an zwei Faltlinien perforiert -- wer nicht aufpasst, hat schnell einen Riss im Poster.

Die Story von GTA San Andreas ist mit einem Satz erzählt: Held CJ kehrt in seine Heimatstadt Los Santos zurück, rächt den Tod seiner Mutter und wird dabei zum Obergangster. So simpel die Geschichte, so komplex ist die Spielwelt: die drei Städte des fiktiven Bundesstaats San Andreas sind riesig, unzählige Nebenmissionen und Gimmicks dürften Sie für knapp 100 Stunden fesseln. Profis verlassen die erste Stadt Los Santos zwar schon nach rund 6 Stunden Spielzeit, dazu muss man allerdings dem Hauptmissionsstrang strikt folgen, Zwischensequenzen abbrechen und jeden Auftrag auf Anhieb schaffen -- nur absolute Kenner der Konsolenfassung sind so fit.