Grow Up : In Grow Up klettert man mit dem tollpatschigen Roboter B.U.D. in schwindelerregende Höhen. In Grow Up klettert man mit dem tollpatschigen Roboter B.U.D. in schwindelerregende Höhen.

Zum Thema Grow Up für 8,49 € bei GamesPlanet.com Im Vorfeld der Ubisoft-E3-Präsentation gab es bereits Spekulationen über eine mögliche Grow-Home-Fortsetzung, nachdem auf der Alterseinstufungsseite PEGI ein neuer Eintrag des Unternehmens mit dem Namen Grow Up registriert worden war. Jetzt hat Ubisoft den Nachfolger zum Kletter-und-Hüpf-Adventure offiziell angekündigt. Grow Up soll bereits im August dieses Jahres für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Auch im zweiten Teil des Vertikal-Adventures schlüpft der Spieler in die Rolle des ungeschickten aber schwindelfreien Roboters B.U.D. Wieder einmal ist er auf einem fremden Alien-Planeten bruchgelandet. Diesmal schwebt sein Raumschiff M.O.M aber nicht manövrierunfähig im Orbit, sondern ist in Bruchstücken über den gesamten Planeten verstreut. Um alle Teile von M.O.M zu finden, muss sich der kleine Roboter wie bereits in Grow Home die außerirdische Pflanzenwelt zu Nutze machen und schließlich sogar bis auf den Mond klettern.

Diesmal wird es möglich sein, mithilfe des Floradex die 24 verschiedenen Pflanzentypen mitsamt ihrer speziellen Eigenschaften zu klonen. Anstatt mühsam durch die außerirdischen Landschaften zu klettern, kann B.U.D die heimische Fauna effektiv zu seinem Vorteil umfunktionieren und sich so durch die Luft katapultieren, schweben und hüpfen. Der fremde Planet soll praktisch grenzenlos erkundbar sein. Zur Seite steht B.U.D. diesmal außerdem der Roboter P.O.D., dessen Flug-Fähigkeiten man bei der Planeten-Erforschung dringend benötigt.

Bild 1 von 9
« zurück | weiter »
Grow Up