Das soll ein Held sein? Ein Waldelf, der auf einem abgemagerten Elch reitet? Da machen unsere Dämonen doch kurzen Prozess; ein Feuerball sollte reichen. Schaut nur, wie sich das Spitzohr hinter seinen Smaragddrachen versteckt! Augenblick: Smaragddrachen?! Sind das nicht die Ungeheuer, deren Flügelschlag die Erde beben lässt? Die Monster, die einen Teufel im Schwanzumdrehen ins Jenseits fackeln? Mist. Okay, erledigen wir zuerst den Elf... Doch was ist das? Der Kerl bleibt unversehrt, denn Helden stehen im Rundenstrategiespiel Heroes of Might and Magic 5 (Heroes 5) stets neben dem Schlachtfeld und sind unverwundbar. Um sie zu besiegen, müssen Sie ihre Armee auslöschen. In Heroes 4 war's anders, im dritten Teil der Serie aber genauso. Auch sonst erinnert Heroes 5 spielerisch eher an Heroes 3 als an den direkten Vorgänger. Lesen Sie, wie sich das auswirkt. Und wie der Kampf gegen den Elf ausgeht.

Sucht nach Helden

US-Pastor Ralph Waldo Emerson schrieb einst: »Jeder Held wird auf Dauer langweilig.« Damit kann Emerson nicht die Heroes of Might & Magic-Serie gemeint haben - schließlich lebte er im 19.

Heroes of Might & Magic 5 : Alle Einheiten sind fein animiert - auch der Foltermeister. Alle Einheiten sind fein animiert - auch der Foltermeister. Jahrhundert. Unrecht hätte er ohnehin gehabt: Seit 1994 das erste Heroes erschien, sorgen die magischen Helden für schlaflose Nächte, von Langeweile keine Spur. Grund dafür ist das geniale Spielprinzip, das auch Heroes 5 erbt: Rundenweise erkunden Sie mit Helden große Fantasy-Landkarten, suchen Schätze und erobern Minen sowie Siedlungen. Die Minen werfen Ressourcen ab, mit denen Sie in den Städten Gebäude bauen und Truppen kaufen. Letztere führt Ihr Held in rundenbasierte Gefechte gegen neutrale Monster und feindliche Heere; ohne Anführer können sich die Einheiten jedoch nicht über die Karte bewegen. Die Schlachten bestreiten Sie in einer Nahansicht, in der Sie Ihre Truppen ähnlich wie beim Schach auf den Feind hetzen - mit dem Unterschied, dass jede Spielfigur für eine ganze Gruppe gleicher Kreaturen steht. Später im Spiel prallen sogar riesige Heere aufeinander, in denen etwa ein Dutzend Erzengel gemeinsam mit 40 Rittern gegen 1.000 Skelettkrieger kämpft.

Der wichtigste Suchtfaktor von Heroes 5 sind die brillant integrierten Rollenspiel-Elemente: Helden sammeln durch Siege Erfahrung, bei jedem Levelaufstieg bringen Sie den Recken Talente bei. Belagerungsprofis etwa sprengen mit einem Ballista-Schuss ganze Bauernarmeen, Diplomaten übernehmen unterlegene Monster kampflos. Zudem finden die Helden Gegenstände wie Helme oder Amulette, die ihre Talente oder die Werte ihrer Truppen verbessern. Das weckt den Sammeltrieb: Sie geben nicht auf, bis Ihr Held das schärfste Schwert findet und alle Fertigkeiten meisterhaft beherrscht.