Heroes of the Storm : Heroes of the Storm bekommt drei neue Helden und eine neue Map. Das hat Blizzard auf der Gamescom 2015 angekündigt. Heroes of the Storm bekommt drei neue Helden und eine neue Map. Das hat Blizzard auf der Gamescom 2015 angekündigt.

Zum Thema Heroes of the Storm ab 3,87 € bei Amazon.de Blizzard hat auf der Gamescom 2015 neue Inhalte für sein MOBA (Multiplayer Online Battle Arena) Heroes of the Storm angekündigt. Insgesamt werden in Kürze drei neue Helden ihren Weg in das Spiel finden - einer aus jedem der bekannteren Universen des Entwicklerstudios.

Den Anfang macht Kharazim, ein Mönch aus dem Action-Rollenspiel Diablo 3. Er stellt in Heroes of the Storm einen mobilen Nahkampf-Helden dar, der stets eine von drei Kampfhaltungen einnehmen kann - eine jede davon hat ihre ganze eigenen Vor- und Nachteile. Im der Angriffshaltung setzt Kharazim auf seine schnellen Fäuste, in der Verteidigungshaltung stärkt er seine eigene Defensive und seine dritte Haltung füllt seinen Manavorrat durch Nahkampfangriffe wieder her, während sich Offensive und Defensive die Waage halten.

Aus World of Warcraft bekannt sein dürfte wiederum der Bestienmeister Rexxar. Er ist ein versierter Fernkämpfer, der stets seinen treuen Begleiter Misha an seiner Seite weiß. Und der mächtige Bär heizt so manchem Gegner im Nahkampf ein, setzt ihn unter Druck und betäubt sie sogar eine Zeit lang.

Und zu guter Letzt wäre da noch Artanis, der Protoss-Anführer aus StarCraft. Viel bekannt ist hier noch nicht - außer, dass er äußerst hart wird zuschlagen können.

Die drei neuen Helden sollen nach und nach ihren Weg in den Nexus finden - ebenso wie die neue Karte »Infernal Shrines«, die an Diabo 3 angelehnt ist und mit drei Lanes sowie drei Schreinen aufwartet. Indem sie einen Schrein aktivieren, können die Spieler einen zerstörerischen Punisher herbeirufen, der fortan an ihrer Seite kämpft.