Hitman 5: Absolution : Den Barcode kennen wir bereits seit dem ersten Hitman-Spiel, die Zahlen darunter sind neu. Haben aber nichts mit einer Dildo-Tasche zu tun. Den Barcode kennen wir bereits seit dem ersten Hitman-Spiel, die Zahlen darunter sind neu. Haben aber nichts mit einer Dildo-Tasche zu tun. Der Teaser-Trailer zum frisch angekündigten Actionspiel Hitman 5: Absolutionsorgte heute für einige Schlagzeilen. Nicht nur, weil es endlich eine offizielle Aussage von Seiten des Entwicklers IO Interactive gibt, sondern auch, weil das Video einen vermeintlich ominösen Barcode enthält - der direkt zu einer Dildo-Schutztasche (»Drawstring Double Dong Dildo Bag in Starry Night Blue«) führt.

Wie sich allerdings herausstellt, hat der Barcode eigentlich nichts mit der Tasche für das Sexspielzeug zu tun. Auf der Bookmarking-Webseite Reddit war zu lesen, dass der Code, wenn man ihn mit der Handy-App »Lynkee« einscannt, zu dem Dildo-Bag führen würde. Wir haben die App ausprobiert und tatsächlich landen wir bei der Tasche - irgendwie. In erster Linie sagt die App nämlich, dass es für den Code 640509-040147 kein Produkt gibt und führt dann weiter unten nur noch die Dildo-Tasche auf. Vermutlich ähnelt der Barcode für dieses Produkt, der Hitman-Nummer.

Diese Hitman-Nummer ( 640509-040147) kennen Fans der Serie vermutlich schon länger, den der vermeintlich neue Barcode ist tatsächlich der selbe, den der Protagonist Nr. 47 schon seit dem ersten Hitmanals Tätowierung am Hinterkopf trägt. Im Teaservideo zum neuen Hitman 5 waren lediglich die Zahlen unter dem Code ausgetauscht, was aber keinen Einfluss auf die Suchergebnisse der Barcode-Scanner hat. Beim Test in der Redaktion gaben andere Scan-Apps kein Treffer-Ergebnis aus und leiteten auch nicht auf die Dildo-Tasche als ähnliches Produkt weiter.