Square Enix : Alle bisherigen Hitman-Ableger für PC wurden von iO Interactive entwickelt. Alle bisherigen Hitman-Ableger für PC wurden von iO Interactive entwickelt. Im Interview mit der englischsprachigen Spielewebseite Gamastura sprach Lee Singleton, der Generaldirektor der Square Enix London Studios, über ein weiteres Entwicklerstudio von Square in Montréal und die nächsten Projekte des neuen Teams.

Singleton sagt: »Ich wollte schon immer die Herausforderung, ein eigenes Studio aufzubauen und zu leiten. Also nahm ich die Gelegenheit sofort war, als man mir dieses anbot«.

Zusammen mit einem Entwickler-Team von zirka 150 Mitarbeitern will Singleton sobald die neuen Büros in Montréal bezogen sind, an einem weiteren Titel der Hitman-Serie arbeiten. Anscheinend soll es sich dabei um ein Spiel für die kommende Konsolengeneration handeln. Nähere Informationen dazu verriet Singleton jedoch noch nicht.

Der Publisher Square Enix - Hauptsitz in Japan - entschloss sich laut dem Präsidenten der Square Enix Holding Yoichi Wada für ein weiteres Studio in Montréal, weil diese Stadt »das lebhafte Zentrum voller sehr talentierter Spieleentwickler ist. Außerdem ist [Montréal] einer der wichtigsten Standorte des globalen Netwerks von Entwickler-Teams der Square Enix Group«.

Ein Argument, das für die Gründung des neuen Square-Studios in Kanada sprach waren sicherlich auch die starken Steuervergünstigungen, die das Land Spieleentwicklern bietet.

Momentan arbeitet iO Interactive - ebenfalls ein Entwicklerteam des Publishers Square mit Sitz in Kopenhagen - an der Umsetzung von Hitman: Absolution, dem fünften Teil der Serie, der 2012 erscheinen soll. Singleton sagt, dass sein neues Team in Montréal eng mit iO Interactive zusammenarbeiten werde, »damit wir beide in Zukunft tolle Spiele der Hitman-Marke entwickeln können«.

Hitman: Absolution
enn wir einen bewusstlosen Gegner entsorgen, sollten wir uns nicht von seinen Kumpels erwischen lassen.