Homefront: The Revolution - PC

Ego-Shooter  |  Release: 20. Mai 2016  |   Publisher: Deep Silver   arrow Details & Anforderungen

Test & Artikel

Homefront: The Revolution im Test

Homefront: The Revolution liefert im Test viele interessante Ansätze, hat aber auch mit etlichen Problemen zu kämpfen. » mehr

Homefront: The Revolution - Einsteiger-Tipps für den Guerilla-Shooter

In Homefront: The Revolution kämpft Ethan Brady gegen nordkoreanische Besatzungstruppen. Wir haben ein paar Tipps und Kniffe, die man beim Guerilla-Einsatz in Philadelphia beachten sollte. » mehr

Homefront: The Revolution - So findet ihr das Timesplitters 2-Easteregg

Im Guerilla-Shooter Homefront: The Revolution ist ein Automat mit einer spielbaren Version von Timesplitters 2 versteckt. Wir zeigen, wie man dort hin kommt. » mehr

Presseschau: Homefront: The Revolution - Deutsche und internationale Tests im Wertungsspiegel

Wer wertet wie? Wir vergleichen im Special deutsche und internationale Test-Ergebnisse zum Ego-Shooter Homefront: The Revolution. » mehr

Homefront: The Revolution Vorschau - Koop geht besser

Jüngst hat uns der Publisher Deep Silver nach London eingeladen, um dort den Koop-Modus des Open World Shooters Homefront: The Revolution zu spielen. Wir haben uns mit gemischten Gefühlen durch die Ruinen Philadelphias geschossen. » mehr
» Alle Artikel zu Homefront: The Revolution anzeigen (8)

News

Homefront: The Revolution - Patch 2.0: Termin & Performance-Boost

Homefront: The Revolution soll mit dem Patch 2.0 schneller laufen. Die Dambuster Studios haben das Update für August 2016 angekündigt. » mehr
21.07.2016 | 9 Kommentare

Homefront: The Revolution - Performance-Patches in Arbeit, erste kostenlose Inhalte

Von vielen Spielern wird vor allem die Performance von Homefront: The Revolution kritisiert. Patches für eine bessere Framerate sollen aber bereits in Arbeit sein. Außerdem wurde das erste kostenlose Update innerhalb des Resistance Modus für alle Spieler veröffentlicht. » mehr
22.05.2016 | 27 Kommentare

Homefront: The Revolution - Verkorkste Entwicklung Thema im Abspann

Hasit Zala, der Lead-Designer von Homefront: The Revolution, bedankt sich in den Credits des Spiels bei allen Mitarbeitern und weist noch einmal auf die von Problemen geprägte Entwicklung des Spiels hin. Außerdem macht er eine vielversprechende Andeutung. » mehr
20.05.2016 | 18 Kommentare

Homefront: The Revolution - Drei Singleplayer-DLCs geplant: Erste Details sind bekannt

Zum Release des Shooters Homefront: The Revolution hat Deep Silver drei Singleplayer-DLCs angekündigt. Zu »Voice of Freedom«, »Aftermath« und »Beyond the Walls« sind auch schon erste Details bekannt. Außerdem gibt es den Launch-Trailer zu sehen. » mehr
19.05.2016 | 3 Kommentare » Alle News zu Homefront: The Revolution anzeigen (48)

Tipps & Cheats

Eigenen Tipp, Lösung oder Cheat einsenden

Bislang sind noch keine Tipps, Cheats oder Lösungen zu Homefront: The Revolution vorhanden.

» Tipp, Lösung oder Cheat einsenden (Anmeldung erforderlich)

Details zu Homefront: The Revolution

Homefront: The Revolution ist das zweite Spiel der Shooter-Serie Homefront. Homefront 2 stammt allerdings nicht mehr vom inzwischen aufgelösten Entwickler Kaos Studios, sondern von den Deep Silver Dambuster Studio (deren Mitarbeiter wiederum größtenteils von Free Radical Design bzw. dessen Nachfolge-Studio Crytek UK - inzwischen auch aufgelöst - stammen). Der Open-World-Ego-Shooter hat also schon während der Entwicklung für Schlagzeilen gesorgt, unabhängig vom Spielinhalt. In Homefront: The Revolution kämpft der Spiele im Solo- und im Koop-Modus in Amerika als Untergrundkämpfer gegen die Nordkoreanischen Besatzungstruppen und setzt dabei auch Fahrzeuge (auch Motorräder) oder Gadgets (ferngelenkte Mini-Autobomben beispielsweise) ein, die wir über ein Craftingsystem herstellen. Auch Waffen lassen sich wie in Crysis modifizieren. Die Spielwelt besteht aus drei unterschiedlichen, weitl äufigen Zonen (grün, gelb, rot). Das Ziel in jeder Zone ist ähnlich: Wir müssen die koreanischen Besatzer aus den Sektoren vertreiben und den Widerstand wieder aufbauen. Dazu müssen wir Stützpunkte erobern, und schalten so auch Boni wie Waffenschränke, Spawnpunkte und Infos zur Umgebung frei. Ein wichtiges Werkzeug ist unser Smartphone, mit dem wir die Karte aufrufen, Wegpunkte setzen oder mit anderen Charakteren kommunizieren. Neben klassischen Schusswaffen gibt es auch Stealthwaffen wie eine Armbrust, es ist allgemein möglich zu schleichen. Die technische Grundlage stellt die CryEngine.
Cover zu Homefront: The Revolution
Plattform: PC (PS4, Xbox One)
Genre Action
Untergenre: Ego-Shooter
Release D: 20. Mai 2016
Publisher: Deep Silver
Entwickler: Deep Silver Dambuster Studio
Webseite: http://www.homefront-game.com/...
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 55 von 6619 in: PC-Spiele
Platz 7 von 843 in: PC-Spiele | Action | Ego-Shooter
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 5 User   hinzufügen
Wunschliste: 24 User   hinzufügen
Homefront: Revolution ab 0,99 € im Preisvergleich  Homefront: Revolution ab 0,99 € im Preisvergleich  |  Homefront: Revolution ab 24,99 € bei Amazon.de  Homefront: Revolution ab 24,99 € bei Amazon.de

Offizielle Systemanforderungen:

Minimale Systemanforderungen:
CPU: Intel Core i5-4570T (2.9 GHz) / AMD FX-6100 (3.3 GHz)
RAM: 6 GB RAM
DirectX:
Grafikkarte: GeForce GTX 560 TI (1024 MB) / Radeon R7 260X (2048 MB)
Festplatte: 38 GB verfügbarer Speicherplatz
Empfohlene Systemanforderungen:
CPU: Intel Core i5-2500K (3.3 GHz) / AMD FX-8320 (3.5 GHz)
RAM: 8 GB RAM
DirectX:
Grafikkarte: GeForce GTX 760 (2048 MB) / Radeon HD 7870 (2048 MB)
Festplatte: 38 GB verfügbarer Speicherplatz
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten