inSane : Del Toros inSane wird nun doch nicht erscheinen, zumindest nicht über Volition und TQH. Del Toros inSane wird nun doch nicht erscheinen, zumindest nicht über Volition und TQH. Wie THQ mitteilt, wurde die Vorproduktion von inSane eingestellt. inSane wurde zum ersten mal im Dezember 2010 angekündigt und war als Horror-Serie in drei Teilen geplant. Seit der Ankündigung gab es keine weiteren Infos zu inSane, über die Einstellung des Projekts wurde schon früher gemunkelt.

Das von Call of Cthulhu inspirierte Spiel sollte bei Entwickler Volition (u.a. Saints Row-Reihe ) unter Zusammenarbeit mit Regisseur Guillermo del Toro (Hellboy-Filme) entstehen. Grund für das Aus des Titels ist wohl die missliche finanzielle Lage bei Publisher THQ, bei dem man wohl in inSane kein Potential für Profitabilität mehr sah.

Nicht all zu verwunderlich, teilte THQ-Chef Jason Rubin erst kürzlich mit, dass der Publisher sich künftig auf weniger, dafür aber auf mehr profitable AAA-Titel konzentrieren werde. Laut THQ hat das eingestellte Projekt keinen all zu großen Einfluss auf die Entwickler-Teams, da sich das Spiel noch in einer sehr frühenen Entwicklungsphase befand.

Mit dem Produktionsstopp von InSane besteht dennoch die Möglichkeit, dass das Spiel eines Tages erscheint, da del Toro die Rechte an inSane nun zurück bekam und das Spiel so noch von einem anderen Publisher verlegt werden könnte.