Just Cause 3 : Zum mittlerweile offiziell angekündigten Just Cause 3 sind neue Details aufgetaucht. Einen Mehrspieler-Modus wird es auch dieses Mal nicht geben. Zum mittlerweile offiziell angekündigten Just Cause 3 sind neue Details aufgetaucht. Einen Mehrspieler-Modus wird es auch dieses Mal nicht geben.

Zum Thema Just Cause 3 ab 23,98 € bei Amazon.de Just Cause 3 für 29,99 € bei GamesPlanet.com Kurz nach der Ankündigung von Just Cause 3 durch Avalanche Studios ist auch die offizielle Steam-Produktseite zum für 2015 geplanten Open-World-Actionspiel ans Netz gegangen. Und die gibt einige neue Details zu den Spielinhalten und Features preis.

So ist Just Cause 3 im Steam-Shop beispielsweise als reiner Einzelspieler-Titel gelistet. Auf einen Mehrspieler-Modus verzichtet das Entwicklerteam wie schon bei Just Cause 2 erneut. Immerhin: Der Vorgänger bekam seinen Online-Modus zumindest bei der PC-Version etwa drei Jahre nach seiner Veröffentlichung in Form einer Multiplayer-Modifikation nachgereicht. Möglicherweise verhält es sich bei Just Cause 3 ähnlich.

Auch hinsichtlich der Hintergrundgeschichte gibt es Neuigkeiten. Die spielt in der Mittelmeerrepublik Medici. Als Gegenspieler fungiert der Diktator General Di Ravello. Die Spielwelt soll etwa 1.000 Quadratkilometer groß sein und eine Bewegungsfreiheit vom Himmel bis zum Meeresgrund bieten. Außerdem ist die Rede von einem riesigen Arsenal an Waffen, Apparaturen und Fahrzeugen.

Darüber hinaus wird es auch wieder Features wie Fallschirmspringen, Base-Jumping und freies Tauchen geben. Hinzu kommen ein Wingsuit und der obligatorische Enterhaken, mit dem sich Gebäude erklimmen, Fahrzeuge kapern und Objekte aneinander ketten lassen.

Um den Diktator zu stürzen, muss der Spieler auf Militärbasen, in Häfen, Gefängnissen, Polizeistationen und Kommunikationseinrichtungen für reichlich Chaos und Zerstörung sorgen. Dafür stehen explosive Waffen, Schrotflinten, Raketenwerfer, Panzerbrecher und sogar Luftschläge zur Verfügung. Das Repertoire an nutzbaren Fahrzeugen umfasst unter anderem Rennboote, Jets, Hubschrauber, turbobeschleunigte Sportwagen und Supermotorräder.

Ebenfalls mit dabei: Herausforderungsmissionen und sammelbaren Objekte. Zudem ist die Rede von Online-Community-Funktionen. Es ist also wohl mit Bestenlisten und anderen Community-Features zu rechnen.

Bereits dementiert hat Avalanche Studios übrigens ein Free2Play-Modell und In-Game-Mikrotransaktionen. Just Cause 3 soll 2015 als Retail-Box und Download-Spiel auf den Markt kommen und wird anschließend möglicherweise durch DLC-Pakete erweitert.