Kingdoms of Amalur: Reckoning : Hat Kingdoms of Amalur: Reckoning noch eine Zukunft? Hat Kingdoms of Amalur: Reckoning noch eine Zukunft? Allem Anschein nach ist doch noch nicht alle Hoffnung für die Rollenspiel-Marke Kingdoms of Amalur: Reckoning verloren. Obwohl sich die erste Episode gar nicht mal so schlechte Verkaufszahlen vorweisen konnte, kam der verantwortliche Entwickler 38 Studios in finanzielle Schwierigkeiten und musste im Mai dieses Jahres seine Pforten schließen.

Damit standen die Vorzeichen für eine weitere Episode bisher alles andere als gut. Doch Frank Gibeau, der Präsident von EA Labels, lässt jetzt wieder zumindest einen Funken Hoffnung aufkeimen. Gegenüber dem Magazin GameInformer erklärte er, dass Electronic Arts großes Interesse daran hätte, einen Nachfolger von Kingdoms of Amalur: Reckoning zu veröffentlichen.

Allerdings verweist GameInformer auf die Aussage eines nicht näher genannten Entwicklers, derzufolge Electronic Arts angeblich noch im März dieses Jahres einen Nachfolger abgelehnt hat. Des Weiteren wäre derzeit auch noch völlig offen, welches Studio an einer potenziellen zweiten Episode von Kingdoms of Amalur: Reckoning arbeiten würde.

Epic Games, die vor kurzem einige ehemalige Mitarbeiter von 38 Studios übernommen haben, gab jedenfalls im Juni bekannt, dass kein Interesse an einem Kingdoms of Amalur 2 besteht. Somit ist die Zukunft der Marke auch weiterhin unsicher. Wir halten Sie diesbezüglich aber natürlich auf dem Laufenden.

Kingdoms of Amalur: Reckoning
Reckonings größte Stärke: Die rasanten Gefechte fordern Taktik und Reflexe.