Making Games News-Flash : Epic Games will in Baltimore ein neues Studio eröffnen. Das Team soll dabei zu großen Teilen aus ehemaligen Mitarbeitern von Big Huge Games bestehen. Big Huge Games ist eine Tochterfirma von 38 Studios, die vor kurzem Konkurs anmeldeten und alle Angestellten entließen.

»Am Mittwoch haben uns die ehemaligen Führungskräfte von BHG kontaktiert. Sie wollten eine neue Firma mit den wichtigsten Leuten des Teams gründen und vielleicht eine Epic-IP als Grundlage für ein neues Spiel nehmen«, so Epic-CEO Michael Capps über die ersten Kontakte.

»Zufälligerweise hatten die Epic-Vorstände am gleichen morgen über das wachsende Unternehmen gesprochen und wie man noch mehr erfolgreiche Projekte durchführen könnte. Dafür würden wir allerdings einen gewaltigen Zuwachs an Top-Talenten auf einmal benötigen, was praktisch unmöglich schien. Jetzt planen wir allerdings ein 'unmögliches' Studio in Baltimore.«


Weitere aktuelle Meldungen:

  • Xbox 720 beliebteste Next-Gen-Konsole bei Entwickler-Umfrage

  • Skylanders erfolgreichste Marke 2012 von Activision Blizzard

» alle Details lesen Sie auf makinggames.de

Link des Tages
Einige Spieler haben den Inferno-Schwierigkeitsgrad in Diablo 3 bereits geknackt, für die meisten spielt sich Inferno allerdings so.

» Die richtige Taktik in Diablo 3


Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.