Virtual Reality : League of Legends in VR? Zumindest als Zuschauer eines E-Sport-Turniers soll das neue Medium mehr Informationen und Übersicht bieten. League of Legends in VR? Zumindest als Zuschauer eines E-Sport-Turniers soll das neue Medium mehr Informationen und Übersicht bieten.

Zum International-Turnier 2016 hat Valve für DOTA 2 eine Übertragung des Turniers in Virtual Reality angeboten. Nun ziehen andere Veranstalter nach: Beim E-Sport-Turnier IEM Oakland können erstmals Matches in CS:GO und League of Legends live in VR verfolgt werden.

Möglich macht dies eine neue Kooperation zwischen der ESL und der Firma SLIVER.tv, die die VR-Streams zum Oakland Intel Extreme Masters anbieten möchten. Wie der dazu veröffentlichte Trailer zeigt, sollen die Streams eine Reihe an Zusatzinformationen für die Betrachter bieten, wie eine »Draufsicht« aus der Vogelperspektive auf die Map, ein Display mit einer frei wählbaren Kameraperspektive eines Spielenden, sowie weitere Anzeigen wie Chatfenster, Statistiken und Team- sowie Spielerinformationen.

Mehr zum Thema: Facebook stellt 10-Jahres-Plan vor - KI, Drohnen, Satelliten und Virtual Reality

Die dazugehören Apps gibt es für iDevices, Android und Steam (Oculus und HTC Vive) als kostenlosen Download.