Left 4 Dead 2 : Bald können auch Linux-Spieler auf Zombie-Jagd gehen. Bald können auch Linux-Spieler auf Zombie-Jagd gehen. Der Spieleentwickler und Steam-Betreiber Valve setzt ein eigenes Team auf die Portierung von Source-Spielen und der Online-Plattform auf Linux an. Dazu hat das Unternehmen einen eigenen Linux-Blog eingerichtet. Das erste Spiel, das von diesen Bemühungen profitiert, ist Left 4 Dead 2.

Valve-Chef Gabe Newell hat sich schon länger dafür interessiert, die Source-Engine und Steam auf Linux laufen zu lassen. Eine Einschränkung gibt es jedoch, denn aktuell arbeitet man nur für die Linux-Distribution Ubuntu. Das habe zwei Vorteile: Zum Einen ist Ubuntu relativ weit verbreitet, zum Anderen minimiert die Beschränkung auf eine Distribution mögliche Fehler beim Portieren.

Intern hat man sowohl Steam als auch Left 4 Dead 2 bereits auf Ubuntu 12.04 zum Laufen gebracht. Es braucht aber noch einiges an Optimierung, sowohl beim Clienten als auch beim Spiel, bis man es veröffentlichen könne. Schließlich soll es auf Linux am Ende genauso laufen, wie auf Mac und Windows.

Left 4 Dead 2 - The Passing