Left 4 Dead : Left 4 Dead Left 4 Dead Wie der Entwickler Valve per Pressemitteilung bekanntgegeben hat, soll in Kürze das erste große Inhalts-Update für Left 4 Dead erscheinen. Das »Survival Pack« enthält nicht nur zwei Kampagnen für den Versus-Modus, sondern auch den komplett neuen Spielmodus »Survival«.

Sowohl zu den Kampagnen, als auch zu Survival hält sich Valve bedeckt. Lediglich den Veröffentlichungszeitraum »diesen Frühling« verrät die Pressemitteilung. Ob es also zwei komplett neue spielbare Horrorfilme gibt oder nur die bisher nicht im Versus-Modus verfügbaren Movies »Dead Air« und »Death Toll« überarbeitet werden, ist noch unklar. Auch nach welchen Regeln Survival gespielt wird ist nicht bekannt. Wir vermuten eine Variante der Kampagnen-Finale in dem Sie möglichst lange endlosen Angriffen der Infizierten widerstehen müssen.

Außerdem veröffentlicht Valve im Survival Pack das Source SDK für Left 4 Dead. Damit lassen sich von Fans und Moddern eigene Inhalte für das Spiel erstellen. Die aktive Moddingszene hat zwar schon ordentlich vorgearbeitet und bereits viele neue Kampagnen konzeptioniert, ohne das SDK fehlte bisher aber der entscheidende Teil.

Left 4 Dead : Left 4 Dead wird zudem in einer »Critic's Choice«-Edition noch einmal im Handel stehen. Wie schon bei älteren Valve-Spielen erhalten potentielle Kunden damit zu einem günstigeren Preis das Spiel auf dem neuesten Stand.

Ob das Survival Pack wie bisher bei Valve üblich kostenlos sein wird, geht aus der Meldung nicht hervor. Seltsam: es wird explizit auf den Zugang zum DLC beim Kauf der »Critic's Choice Edition« hingewiesen - ein Privileg dass über Steam ohnehin jeder Nutzer hat.

» Die komplette Pressemitteilung finden Sie auf Seite 2 der Meldung.