Lords of the Fallen : Lords of the Fallen soll ziemlich herausfordernd werden. Lords of the Fallen soll ziemlich herausfordernd werden. Bereits im vergangenen Jahr kündigten City Interactive und das deutsche Entwicklerstudio Deck 13 Interactive das Action-Rollenspiel Lords of the Fallen an - hielten sich mit konkreten Informationen jedoch noch etwas zurück. Das hat jetzt der Produzent Tomasz Gop (The Witcher) im Rahmen eines Interviews mit dem Magazin Eurogamer nachgeholt.

Dort erklärte Gop, dass sich das Kampfsystem stark an Spiele wie zum Beispiel Dark Souls anlehnen wird. Allerdings soll es auch einen Skill-Tree ähnlich wie bei Borderlands geben. Außerdem stellte er klar, dass Lords of the Fallen ein relativ schwieriges Abenteuer sein wird, das zudem viel Geduld und Trial&Error-Bemühungen von den Spielern verlangt.

»Es ist ein sehr herausforderndes Spiel, ein Action-Rollenspiel mit einem fortgeschrittenen Kampfsystem.Wenn du durch einen Schauplatz läufst und gegen zehn Gegner antreten musst - das kann schon mal bis zu einer Stunde lang dauern.«

Des Weiteren erklärte Gop, dass Lords of the Fallen ein Spiel ist, das man selbst erleben muss, um es wirklich zu verstehen. »Es ist eines derjenigen Spiele, die sich besser anfühlen als sie aussehen. Das heißt jedoch nicht, dass es schlecht aussehen wird.«

Laut Gop arbeiten derzeit 40 Leute an Lords of the Fallen - 30 bei Deck 13 Interactive und zehn bei City Interactive in Polen. Das Team soll aber schon bald weiter wachsen. Einen konkreten Release-Termin konnte der Produzent nicht nennen, allerdings soll die Veröffentlichung im Verlauf des nächsten Jahres erfolgen.