Warum verschiebt sich Mass Effect 3? Produzent Casey Hudson begründete die zusätzliche Entwicklungszeit damit, BioWare sicherstellen wolle, dass Mass Effect 3 das größte und beste Spiel der Serie werde. Doch ist dies der einzige Grund? In einer Telefonkonferenz ging Electronic Arts-Chef John Riccitiello ins Detail:

»Schritt für Schritt passt [BioWare] die Spielmechanik und einige der Features [von Mass Effect 3] an, um auf Augenhöhe mit anderen Shooter/RPG-Spielen zu sein. So kann [Mass Effect 3] viel größere Chancen im Markt ausnutzen als es Mass Effect 1tat und Mass Effect 2bereits auf dem Weg dahin war.«

Mass Effect 3
Im eindrucksvollen Auftakt kämpfen wir uns auf der Erde durch die Invasion der Reaper.

Was kann dies bedeuten? Doch ein Multiplayer-Modus? Unwahrscheinlich, denn dieser wurde von BioWare bereits dementiert - wenn auch nur vage - und ließe sich ohnehin nicht in einem Vierteljahr aus dem Hut zaubern. Wahrscheinlicher ist, dass BioWare den Schwerpunkt noch mehr auf Zugänglichkeit und Action setzt, als es bei Mass Effect 2 im Vergleich zu Teil 1 der Fall war. Der Erfolg bei Presse und Spielern gab BioWare im Falle Mass Effect 2 recht. Rollenspielpuristen dürfte die Hinwendung zu einer größeren Zielgruppe allerdings sauer aufstoßen - bereits bei BioWares Dragon Age 2 monierten viele Spiele die Über-Casualisierung der Serie.

» Alle wichtigen Infos zu Mass Effect 3

Mass Effect 3 wurde vom Weihnachtsgeschäft 2011 auf das erste Quartal 2012 verschoben und erscheint dann für PC, Xbox 360 und PlayStation 3.

» Neue Screenshots aus Mass Effect 3 ansehen