Mass Effect 3 : Ohne Taktik kommt man in Mass Effect 3 nicht allzu weit. Ohne Taktik kommt man in Mass Effect 3 nicht allzu weit. Um den Ansprüchen von möglichst vielen Leuten gerecht zu werden, bietet das Rollenspiel Mass Effect 3 mehrere Schwierigkeitsgrade. In der Stufe »Normal« wird es beispielsweise möglich sein, sich weitgehend ohne Kompromisse durch die Missionen zu ballern. Dies gab der Lead Designer Preston Watamaniuk in einem Interview mit dem Magazin OXM bekannt.

Demnach sei diese Stufe genau das passende Niveau für Einsteiger oder Leute, die einfach nur ein unkompliziertes Spielerlebnis suchen würden. Diese Hau-drauf-Taktik werde jedoch in den Stufen »Hardcore« und »Insanity« definitiv nicht funktionieren.

»Man wird wirklich über jeden einzelnen Kampf nachdenken müssen. Man muss darüber nachdenken, mit welchen Gegnern und mit welchen Widerstandsarten man es zu tun hat. Danach muss man strategisch vorgehen, um die Feinde niederstrecken zu können. (...) Wir haben versucht, es so zu gestalten, dass man an den Problemen arbeitet, das gesamte Team, sämtliche Fähigkeiten sowie die richtigen Waffen benutzt, um erfolgreich aus einem Kampf hervorzugehen. Es läuft nicht nach dem Motto >Ich hab hinter einer Deckung gesessen, bin fünf bis sechs Mal aufgestanden, um Fähigkeiten zu benutzen.<«

Wie anspruchsvoll die hohen Stufen in Mass Effect 3 tatsächlich sein werden, wissen wir spätestens ab dem 8. März 2012. Dann kommt das Rollenspiel von dem Entwickler BioWare auf den Markt.