Mass Effect 4 : Das Team von Bioware Montréal freut sich auf die Arbeit an Mass Effect 4. Das Team von Bioware Montréal freut sich auf die Arbeit an Mass Effect 4. »Mass Effect 4« - oder wie das nächste Spiel in der SciFi-RPG-Reihe letztlich heißen mag – ist bereits bei Bioware Montréal in Arbeit. Das geht aus einem Eintrag im offiziellen Bioware-Blog hervor.

Das Studio hatte zuvor den Multiplayer-Part von Mass Effect 3entwickelt und arbeitet aktuell zudem am Omega-DLC für den Solo-Modus des Spiels. Casey Hudson von Bioware Edmonton, der unter Fans als umstrittener Lenker der Marke gilt, wird auch für das neue Mass Effect die Position des Executive Producers übernehmen, das Tagesgeschäft regelt aber ein ihm unterstellter Projektleiter in Montréal.

Als Technologie kommt – wie bei nahezu jedem neuen EA-Spiel – die aus Battlefield 3bekannte Frostbite Engine 2 von DICE zum Einsatz. Die schlägt auch in der anderen Bioware-Fortsetzung Dragon Age 3: Inquisition.

Zwar soll es auch in Mass Effect 4 »unterschiedliche Alien-Völker, eine riesige Galaxie zum Erfoschen sowie eine reichhaltige cineastische Erzählweise« geben, abgesehen davon will das Team aber sowohl bei der Geschichte als auch dem Spielablauf experimentieren.

Aktuell sucht Bioware Montréal zudem Mitarbeiter um das Studio auf eine dem Großprojekt angemessene Größe anwachsen zu lassen.

Bereits zuvor hatte Bioware erklärt, die nächsten Mass Effect-Spiele ohne Commander Shepard zu machen. Trotzdem ist das Team nach wie vor an Fan-Feedback zur Fortsetzung interessiert.

Der Samsung UE55HU7590L gehört zur Serie 7 und ist 55 Zoll groß, die Auflösung ist mit 3840x2160 Pixeln vier Mal so hoch wie Full HD (1920x1080 Pixel).