Mass Effect: Andromeda : Mass Effect: Andromeda verliert seinen bisherigen Entwicklungsleiter. Ein Nachfolger ist noch nicht bekannt. Mass Effect: Andromeda verliert seinen bisherigen Entwicklungsleiter. Ein Nachfolger ist noch nicht bekannt.

Das Entwicklerstudio BioWare muss fortan auf den bisherigen Entwicklungsleiter hinter Mass Effect: Andromeda verzichten: Chris Wynn verlässt den in Kanada ansässige Unternehmen und kehrt in seine Heimat zurück. Das hat der Development-Director per Twitter verraten:

Mit wirklich schwerem Herzen muss ich heute mitteilen, dass ich mich von BioWare und Mass Effect: Andromeda verabschiede und in die USA zurückkehre. Das Team hinter Andromeda ist das talentierteste Team, mit dem ich jemals arbeiten durfte [...]. Ich werde mich nun der passionierten N7-Community anschließen und die Veröffentlichung von Andromeda mit demselben Enthusiasmus verfolgen wie sie.

Weder Wynn noch BioWare haben sich bisher zu den Gründen für die überraschende Trennung geäußert. Unerwartet kommt die Kündigung des Entwicklungsleiters insbesondere deshalb, weil Mass Effect: Andromeda gegen Ende 2016 veröffentlicht werden soll und sich aktuell in einer wichtigen Phase der Entwicklung befinden dürfte.

Auch ein Nachfolger für die Rolle des Development-Directors wurde bisher nicht benannt.

Mass Effect: Andromeda