Wer die erste Mass-Effect-Trilogie gespielt hat, wird sich vielleicht an die Namen Mordin, Wrex, Legion, Ashley und Liara erinnern. Da das kommende Mass Effect: Andromeda in einer anderen Zeit spielt, schlägt auch die Stunde neuer Begleiter - und welche das sind, hat nun die englischsprachige Webseite Eurogamer zusammengefasst.

Insgesamt vier der potenziellen Squad-Mitglieder aus dem kommenden Mass-Effect-Ableger sind nämlich bereits bekannt. Es handelt sich um Liam, Cora, Peebee und Drack.

Liam als einer von zwei Start-Begleitern

Liam wird als einer von zwei menschlichen Begleitern beschrieben, die vom Start weg an der Seite des Spielers sind. Genau wie auch der Protagonist Ryder hat Liam Andromeda an Bord der Arche Hyperion erreicht.

Als ehemaliger Polizist ist Ryders Mitstreiter an Bord des Pathfinders für die Sicherheit zuständig. Er hat einen britischen Akzent und soll jugendlich wirken. Außerdem wird er als enthusiastisch und idealistisch beschrieben.

Cora ist ebenfalls von Anfang an dabei

Als zweiter menschlicher Begleiter ist Cora von Beginn an mit dabei. Das Trio erinnert ein wenig an Shepard, Kaidan und Ashley aus dem ersten Mass Effect.

Allzu viele Details zu ihr sind bisher aber nicht bekannt. Nur eines: Offenbar kann sie einen biotischen Schild errichten und dadurch für Schutz vor Feindbeschuss sorgen.

Die erste Außerirdische: Peebee

Die Asari »Peebee« ist bereits seit einiger Zeit Teil der Marketing-Aktionen und Trailer zu Mass Effect: Andromeda. Ihr richtiger Name ist bisher nicht bekannt.

Sie trifft relativ früh im Spiel auf Ryder und seine/ihre Crew. Da sie in Andromeda aufgewachsen ist, kennt sie sich am besten mit der Galaxie aus.

Peebee wird als unabhängig beschrieben. Sie spricht äußerst schnell und hat ein großes Interesse an Alien-Zivilisationen - ganz so wie Liara aus der ersten Mass-Effect-Trilogie.

Der Kroganer Drack

Vierter im Bunde ist Drack, ein Kroganer. Auch er wurde bisher nicht offiziell bestätigt - Hinweise gibt es jedoch unter anderem durch einen Umfrage-Leak reichlich.

Laut Game Informer wird es für Drack eine der Loyalty-Missionen geben, die aus Mass Effect 2 zurückkehren. Durch sie werden Herkunft und Hintergrundgeschichte der Squad-Mitglieder näher beleuchtet, was ihnen mehr Persönlichkeit geben soll.

In der Mission soll es um die Rettung eines Kroganer-Raumschiffs gehen, das verloren gegangen ist.

Weitere Begleiter möglich

In Mass effect 2 gab es mit allen DLCs ganze zwölf Begleiter. Bei Mass Effect 3 waren es immerhin noch sieben. Wie viele es bei Mass Effect: Andromeda werden soll, ist bisher noch nicht bekannt. BioWare hat jedoch stets betont, sich eher auf eine kleinere Auswahl zu beschränken.

Dafür sollen die Squad-Mitglieder diesmal detaillierter ausfallen.

Als Pilot des Raumschiffs Tempest wird wohl ein Salarianer fungieren. Nicht unwahrscheinlich, dass dann ein Turianer die Begleiter-Auswahl komplettiert. Dann wären alle fünf Rassen aus der Milchstraße als Crew-Mitglieder in Mass Effect: Andromeda vertreten.

Mass Effect: Andromeda erscheint im ersten Quartal 2017 unter anderem für den PC. Weitere Gameplay-Szenen gibt es voraussichtlich am 1. Dezember 2016.

Versteckte Details: Das verrät der erste Gameplay-Trailer zu Mass Effect: Andromeda

Mass Effect: Andromeda - Screenshots aus dem Games-Award-Trailer