Mass Effect: Andromeda : Einige Kritiker machen EA-Mitarbeiterin für die Charakter-Animationen von Mass Effect: Andromeda verantwortlich. Einige Kritiker machen EA-Mitarbeiterin für die Charakter-Animationen von Mass Effect: Andromeda verantwortlich.

Zum Thema Mass Effect: Andromeda ab 32,99 € bei Amazon.de Mass Effect: Andromeda für 49,99 € bei GamesPlanet.com Seit dem Erscheinen der Trial-Version von Mass Effect: Andromeda häuft sich die Kritik von Nutzern. Besonders die Charakter-Animationen und -Bewegungen werden im Internet auf die Schippe genommen.

Im Laufe der vergangenen Tage eskalierte die Diskussion: Kritiker machen eine EA-Mitarbeiterin für die Animations-Probleme verantwortlich. Allie Rose-Marie Leost ist laut ihren Profilen bei Twitter und Linked-In »Facial Animator« und »Lead Facial Animator for Mass Effect: Andromeda« bei EA. Letztere Beschreibung ist mittlerweile verschwunden.

Wir haben die Kommentarfunktion für diesen Artikel deaktiviert, da wir den erwartbaren Moderationsaufwand derzeit leider nicht leisten können. Eine Diskussion des Themas - auf Augenhöhe und mit gegenseitigem Respekt - ist jederzeit in unserem Forum möglich.

Die Kritik an Leost nahm Fahrt auf, nachdem Blogger Ethan Ralph sie in einer Kolumne als »Cosplayerin ohne Videospiel-Erfahrung« bezeichnete. Ralph steht der Gamergate-Bewegung nahe. Nach dem Erscheinen des Textes wurde Leost auf Twitter stark angefeindet.

BioWare reagiert

Mittlerweile schaltete sich Entwickler BioWare selbst ein und veröffentlichte ein Statement auf Twitter. Demnach sei es falsch, die »ehemalige Angestellte von EA« zu attackieren, die zudem kein Mitglied des Entwickler-Teams von Mass Effect: Andromeda sei.

Weder EA noch Leost haben sich bisher zu dem Thema geäußert. Derweil gab Michael Gamble, Produzent von Andromeda bekannt, dass es von Entwickler-Seite aktuell noch keine offizielle Ankündigung zu den Animationen gibt. Jedoch werde man sich die Probleme genauer anschauen. »Sie sind uns sehr wichtig«, so Gamble auf Twitter.

Zum Release: Noch kein Patch für kontroverse Charakter-Animationen in Aussicht

Atemberaubend schön auf dem PC: Mit fremden Planeten wie der Heimatwelt der Angara zeigt Andromeda, was es optisch draufhat.