Medal of Honor: Airborne : Zwar landeten wir unbeabsichtigt auf dem Hausdach, hocken dafür aber nun in einer geeigneten Schussposition. (Alle Bilder stammen von der Xbox 360) Zwar landeten wir unbeabsichtigt auf dem Hausdach, hocken dafür aber nun in einer geeigneten Schussposition. (Alle Bilder stammen von der Xbox 360) Fallschirmspringen ist der ideale Sport für Adrenalin-Junkies. Besonders, wenn die tollkühnen Jungs nachts springen, die deutsche Wehrmacht mit Flakfeuer auf den Flieger ballert und sich der eine oder andere Kamerad in den Seilen verheddert und schrill kreischend in die Tiefe stürzt. Gut, das kommt im Jahr 2006 bei einem Trainingssprung von Fallschirmschülern der Bundeswehr eher selten vor. Für Boyd Travers, den Helden in Medal of Honor: Airborne, gehört es jedoch zur Tagesordnung. Aber ach, schon wieder Zweiter Weltkrieg? Gemach, liebe Leser: Trotz des ausgelutschten Szenarios hat Electronic Arts Ideen, die die mit dem Vorgänger Pacific Assault etwas festgefahrene Medal of Honor-Reihe wieder flott machen sollen.