Zum Thema » Test zu Medal of Honor Wertung & Fazit zum Shooter Medal of Honor ab 5,99 € bei Amazon.de Medal of Honor für 9,99 € bei GamesPlanet.com Medal of Honor ist eindeutig ein Konsolenspiel. Das fällt nicht nur durch die sehr moderaten Systemanforderungen und die spärlichen Einstellungsmöglichkeiten auf, sondern auch die Auswirkungen von niedrigen gegenüber hohen Details fallen spärlich aus. Am meisten Unterschied macht noch eine reduzierte Auflösung. Die im Spiel aktivierbare Kantenglättung funktioniert meist sowieso nicht und die anderen Einstellmöglichkeiten haben kaum Auswirkung auf Leistung oder Optik des Spiels.

Technik-Check: Medal of Honor :

Um Medal of Honor in maximalen Einstellungen zu spielen, reicht bereits eine Geforce 8800 GT oder eine Radeon HD 4850, beim Prozessor genügt ein Core 2 Duo mit 2,0 GHz oder ein schneller Athlon beziehungsweise Phenom X2. Auflösungen oberhalb von 1680x1050 zehren aber deutlich an der Grafikkarte. Dafür brauchen Sie dann schon eine Geforce GTX 275 oder eine Radeon HD 5770.

Der Multiplayer-Teil von Medal of Honor hat deutlich geringere Hardware-Ansprüche als das Hauptspiel. Im Test konnten wir selbst mit bereits betagter Hardware (Core 2 Duo E6600, 4,0 GByte Arbeitsspeicher und einer Geforce 8800 GT) in maximalen Details flüssig spielen.

Systemanforderungen

Mindestanforderung: 1920x1200, hohe Details
Grafikkarte: Geforce GTX 275 oder Radeon HD 5770
Prozessor: Core 2 Duo E7300 oder Phenom II X2 550
Arbeitsspeicher: 4,0 GByte RAM

Mindestanforderung: 1680x1050, hohe Details
Grafikkarte: Geforce 8800 GT oder Radeon HD 4850
Prozessor: Core 2 Duo E4300 oder Athlon II X2 260
Arbeitsspeicher: 2,0 GByte RAM

Mindestanforderung: 1280x1024, niedrige Details
Grafikkarte: Geforce 8600 GT oder Radeon HD 3580
Prozessor: Core 2 Duo E4300 oder Athlon 64 4.400+
Arbeitsspeicher: 2,0 GByte RAM

Grafik-Menü

Technik-Check: Medal of Honor : Mehr Einstellmöglichkeiten bietet Medal of Honor nicht, nur die Auflösung können Sie noch bestimmen. Mehr Einstellmöglichkeiten bietet Medal of Honor nicht, nur die Auflösung können Sie noch bestimmen.

Grafikeinstellungen im Vergleich

Technik-Check: Medal of Honor : In hohen Einstellungen sind die Texturen meist scharf, zudem gaukeln Technicken wie Bumpmapping realistische 3D-Objekte vor.

Hohe Details
In hohen Einstellungen sind die Texturen meist scharf, zudem gaukeln Technicken wie Bumpmapping realistische 3D-Objekte vor.