Metal Gear Solid 2 Substance : Zwei Gegner haben wir in der Ego-Sicht schon schlafen geschickt, der dritte trägt einen Schild. Doch ein Schuss in den Fuß schickt auch ihn gleich ins Reich der Träume. Zwei Gegner haben wir in der Ego-Sicht schon schlafen geschickt, der dritte trägt einen Schild. Doch ein Schuss in den Fuß schickt auch ihn gleich ins Reich der Träume. Er ist der Vater des Agenten-Action-Genres: Solid Snake schlich und schoss sich bereits durch zig Spiele, als Sam Fisher (Splinter Cell) noch zur Grundschule ging. In Metal Gear Solid 2 Substance erleben Sie mit dem Helden japanischer Bauart und seinem Quasi-Nachfolger Raiden ein Abenteuer besonderer Güte: Rasante Action, hochspannende Schleichpassagen und eine abgedrehte Story voll skurriler Charaktere machen die Abenteuer der beiden Agenten zum Erlebnis.

Gamepad-Pflicht

Metal Gear Solid 2 Substance : Dank Infrarot-Sicht erkennen Sie versteckt platzierte Laserbarrieren, die bei Unterbrechung Bomben zünden. Dank Infrarot-Sicht erkennen Sie versteckt platzierte Laserbarrieren, die bei Unterbrechung Bomben zünden. Sie starten als Snake, der in New York einen mysteriösen Tanker untersuchen soll. Darauf haben sich paramilitärische Bösewichte verschanzt, die einen Kampfroboter namens Metal Gear mopsen wollen. Schon kurz nach dem schön inszenierten Intro stoßen Sie auf die erste Macke von Substance: Ohne Gamepad sind Sie hilflos. Das ausgetüftelte Steuerungssystem ist mit all seinen Bewegungen auf ein Acht-Knopf-Pad ausgelegt. Ein analoges Steuerkreuz verleiht Ihnen zudem bessere Kontrolle über Snakes Bewegungen.

Sie lotsen Ihren Helden aus der Verfolgerperspektive durch den Tanker. Auf Knopfdruck wechseln Sie in die Ego-Ansicht, können sich dann aber nicht mehr bewegen. Dabei sollten Sie stets die Radarkarte im Auge behalten: Die zeigt Ihnen, wo sich Wachen befinden und wohin die gerade schauen. Entdeckt man Ihren Helden, ertönt Alarm, der Scanner ist für eine Weile unbrauchbar, und alle Soldaten in der Nähe halten aktiv Ausschau. Die Kerle rennen Ihnen in die hintersten Winkel nach, doch zum Glück gibt's Verstecke wie Spinde oder Pappkartons. Mit Letzteren können Sie sich sogar kriechend vorwärtsbewegen.