Metro 2033 & Last Light : Angeblich erscheint im Juli mit Metro Redux ein Komplett-Bundle der Shooter-Reihe - inklusive aufgehübschtem Metro 2033. Angeblich erscheint im Juli mit Metro Redux ein Komplett-Bundle der Shooter-Reihe - inklusive aufgehübschtem Metro 2033.

Update (1. April): Der Publisher Deep Silver hat seine Pläne für »Metro Redux« bestätigt. Das Bundle sei »echt«. In einem Statement auf der Website der Shooter-Reihe heißt es dazu:

»Wir haben nie ein Geheimnis darum gemacht, dass [der Entwickler] 4A Games Metro auch noch für die neueste Konsolen-Hardware herausbringen möchte. […] Nur sind wir noch nicht so recht bereit dafür, 4A Games' erstes Next-Gen-Projekt zu enthüllen. Aber wir werden die Ankündigung im Rahmen der E3 vornehmen.«

Die E3-Messe findet vom 10. bis zum 12. Juni in Los Angeles, Kalifornien statt. Dann dürfte sich auch herausstellen, ob es noch eine überarbeitete PC-Version geben wird.

Bei den Packshots die durch den Leak ans Licht gekommen sind, handele es sich laut Deep Silver aber um »veraltetes« Material. Die Bilder hätten lediglich als »Platzhalter« für eine interne Präsentation hergehalten. Sobald »Metro Redux« offiziell angekündigt wird, soll das Coverart dazu »viel aufregender« aussehen.

Originalmeldung: Sowohl der Ego-Shooter Metro 2033 als auch dessen Nachfolger Metro: Last Light von Mitte letzten Jahres waren auf den alten Konsolen alles andere als hässlich. Trotzdem mussten beide gegenüber der PC-Version auf der letzten Konsolen-Generation Abstriche hinnehmen. PS4 und Xbox One hingegen dürften bei beiden Spielen den Job wohl genauso gut machen wie ihr PC-Bruder - und das scheinen auch Publisher Deep Silver und Entwickler 4A Games so zu sehen. Darauf lässt zumindest nun ein Bild aus Italien schließen, auf welchem die Packung von »Metro Redux« für PlayStation 4 und die neue Microsoft-Konsole zu sehen ist.

Dabei handelt es sich nicht um ein neues Spiel sondern angeblich um ein Bundle, bestehend aus Metro 2033 und Last Light inklusive sämtlichen DLCs. Erscheinen soll das Ganze im Juli 2014, unter anderem auch für PC. Zumindest der erste Teil soll dabei als »Metro 2033 Redux« in einer neuen, optisch aufpolierten Version enthalten sein. Dazu kommen der offizielle Soundtrack und mehrere »Art Cards«, untergebracht in einer speziellen Verpackung.

»Angeblich« aber deshalb, weil Metro Redux bisher nicht offiziell von Deep Silver oder 4A Games bestätigt wurde. Theoretisch könnte es sich also auch um einen Fake handeln, auch wenn es wohl durchaus interessantere Themen gibt, mit denen sich ein Faker beschäftigten würde. Insgesamt würde so ein Bundle aber Sinn machen, da Metro: Last Light bereits zuvor zumindest für die PS4 angedeutet wurde. Zudem wären die Metro-Spiele nicht die ersten Neuauflagen noch nicht all zu alter Spiele für die neuen Konsolen. So verkündete zuletzt etwa Square Enix, dass man mit der Definitive Edition von Tomb Raider durchaus erfolgreich ist. Metro 2033 würde damit zudem seinen Einstand auf einer PlayStation geben. Ursprünglich erschien das Spiel nur für PC und Xbox 360.

» Zum Test von Metro: Last Light auf GameStar.de