Metro: Last Light : Laut Deep Silver ist Metro: Last Light besser optimiert als sein Vorgänger. Laut Deep Silver ist Metro: Last Light besser optimiert als sein Vorgänger.

Der neue Metro: Last Light-Publisher Deep Silver und das Entwickler-Studio 4A Games haben die offiziellen Systemanforderungen für den kommenden Ego-Shooter veröffentlicht. Neben der minimalen und empfohlenen Hardwarekonfiguration wird auch eine optimale Ausstattung aufgelistet. In einem Neogaf-Beitrag versicherte ein Mitarbeiter von Deep Silver allerdings, dass das zweite Metro-Spiel besser optimiert sei, als das Original und dass man mit den empfohlenen Anforderungen eine flüssige Bildrate bei einer Auflösung von 1920 x 1080 erwarten kann.

Minimum

Windows: XP (32-Bit), Vista, 7 or 8

CPU: 2.2 GHz Dual Core beispielsweise Intel Core 2 Duo

RAM: 2 GB

Direct X: 9.0c

Grafikkarte: DirectX 9, Shader Model 3, beispielsweise NVIDIA GTS 250 oder HD Radeon 4000 oder höher

Für 3D Vision Unterstützung:

· NVIDIA GTX 275 oder höher

· 120Hz Monitor

· NVIDIA 3D Vision kit for Windows Vista, 7 or 8

Windows: Vista, 7 or 8

CPU: 2.6 GHz Quad Core beispielsweise Intel Core i5

RAM: 4 GB

Direct X: 11

Graphics Card: NVIDIA GTX 580/660 Ti oder AMD 7870 oder höher

Für 3D Vision Unterstützung:

·NVIDIA GTX 580/660Ti oder höher

·120Hz Monitor

·NVIDIA 3D Vision kit for Windows Vista, 7 or 8

Optimum

Windows: Vista, 7 or 8

CPU: 3.4 GHz Multi-Core beispielsweise Intel Core i7

RAM: 8 GB

Direct X: 11

Graphics Card: NVIDIA GTX 690 / NVIDIA Titan

Für 3D Vision Unterstützung:

·NVIDIA GTX 690

·120Hz Monitor

·NVIDIA 3D Vision kit for Windows Vista, 7 or 8

Metro: Last Light
In einer Zwischensequenz erleben wir, wie Moskau von Atomraketen zerstört wird.