Metro: Last Light - PC
Ego-Shooter  |  Release: 17. Mai 2013  |   Publisher: Deep Silver

KURZFAZIT

"Atmo-Shooter mit ungewöhnlichem Setting."

Wie kommt es zur Wertung?   »  Kompletten Test lesen

DETAILWERTUNG

SPIELSPASS 86
(Solo-)Spielzeit: 8 Stunden
GameStar Gold-Award: 86 Punkte
GRAFIK PRO KONTRA
8/10
beeindruckende Licht- und Schattenspiele
knackscharfe Texturen
unglaubliche Detailfülle
Animationen, insbesondere Gesichtsanimationen nicht mehr zeitgemäß
SOUND
9/10
sehr gelungene Umgebungsgeräusche
knackige Waffensounds
stimmungsvolle Musikuntermalung
russischer Akzent gewöhnungsbedürftig
kleinere Soundbugs
BALANCE
9/10
drei gut abgestimmte Schwierigkeitsgrade
zusätzlicher Schwierigkeitsgrad in der First Edition
stellenweise fordernd, aber nie unfair
Schleichen deutlich einfacher als im Vorgänger …
… hin und wieder sogar zu einfach
ATMOSPHÄRE
10/10
stimmig-düsteres Szenario
temporeiche Skriptereignisse
gelungene Mischung aus Grusel und Action
zwei Bosskämpfe wirken arg aufgesetzt
BEDIENUNG
10/10
eingängiges Shooter-Gameplay
nützlicher Kompass
Waffenverwaltung und Itemsammeln komfortabler als im Vorgänger
faire Checkpoints
nur ein Speicherstand
UMFANG
6/10
viele Charaktere
alternatives Ende
viele versteckte Items
30 Kapitel …
… trotzdem eher kurze Kampagne von ca. 8 Stunden
LEVELDESIGN
9/10
nachvollziehbar gebaut
trotz Schlauchdesign abwechslungsreich
teilweise sehr schräge Ideen
besser auf Schleichen ausgelegt
hin und wieder blöde, weil künstlich auf eng getrimmte Routen an der Oberfläche
KI
7/10
menschliche Gegner treffen gut …
suchen aktiv Deckung und nach dem versteckten Artjom …
… allerdings selten erfolgreich
lassen sich zu leicht von hinten ausschalten
WAFFEN & EXTRAS
10/10
ansehnliches und teilweise exotisches Waffenarsenal
Waffen lassen sich verbessern
Gasmaske, Nachtsicht
HANDLUNG
8/10
erzählt die spannende Geschichte aus Metro 2033 weiter
gelungene Überraschungen
gelungene Dialoge
Entwickler verarbeiten ein wenig ukrainische Landesgeschichte
hin und wieder Löcher in der insgesamt gut nachvollziehbaren Story
ohne Vorgängerwissen teils verwirrend

TECHNIK

MINIMUM: C2 Duo E6600
AMD X2 4400+
Geforce GTX 560
4,0 GB RAM
10 GB Festplatte
STANDARD: C2 Quad Q6600
Phenom 2 X4 925
Radeon HD 6950
4,0 GB RAM
10 GB Festplatte
OPTIMUM: i5 2500K
Phenom II X6 1100T
Geforce GTX 670
4,0 GB RAM
10 GB Festplatte
KOPIERSCHUTZ: Steam
PROFITIERT VON:

ANSPRUCH

EINSTEIGER
FORTGESCHRITTENER
PROFI
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

Leser-Rezensionen
Metro: Last Light 8 Bewertungen:
90+ 2
70-89 6
50-69 0
30-49 0
0-29 0
Durchschnittliche
Leserbewertung:
86/100
Sagen Sie Ihre Meinung zum Spiel!
» Eigene Rezension schreiben
Top-Rezensionen
4A Games hat ganze Arbeit geleistet
18.05.2013 | für 11 von 12 hilfreich
Brüste! Brüste!!! Brüste!!!!!!!
27.05.2013 | für 6 von 6 hilfreich
Sehr gut, aber leider kein Meilenstein...
06.08.2013 | für 6 von 6 hilfreich
Metro Last Light... Wenn alle Lichter ausgehen.
29.08.2013 | für 5 von 5 hilfreich
Ein würdiger Nachfolger mit kleinen Macken
06.06.2013 | für 5 von 5 hilfreich
» Alle Leser-Rezensionen

Details zu Metro: Last Light

Cover zu Metro: Last Light
Plattform: PC (PS4, PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Ego-Shooter
Release D: 17. Mai 2013
Publisher: Deep Silver
Entwickler: 4A Games
Webseite: http://enterthemetro.com/de/
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 456 von 6657 in: PC-Spiele
Platz 76 von 851 in: PC-Spiele | Action | Ego-Shooter
 
Lesertests: 8 Einträge
Spielesammlung: 292 User   hinzufügen
Wunschliste: 60 User   hinzufügen
Metro: Last Light ab 2,99 € im Preisvergleich  Metro: Last Light ab 2,99 € im Preisvergleich  |  Metro: Last Light ab 2,99 € bei Amazon.de  Metro: Last Light ab 2,99 € bei Amazon.de
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© Webedia - alle Rechte vorbehalten