Minecraft : Mit dem Update 1.8 für Minecraft wird der Spectator-Modus eingebaut. Mit dem Update 1.8 für Minecraft wird der Spectator-Modus eingebaut.

Am 2. September erscheint für Minecraft das Update 1.8. Es enthält einen neuen Spielmodus »Spectator«, ein neues Speilermodell, eine erweiterte Unterwasserwelt und zahlreiche Verbesserungen.

In »Spectator«, fliegt der Spieler frei durch die Welt und kollidiert nicht mit Blöcken - er verletzt sich auch nicht an Lava oder Feuer. Per Mausklick kann er die Sicht eines NPCs einnehmen oder sich zu einem Teammitglied teleportieren. Allerdings kann er nicht mit Objekten interagieren.

Außerdem ist die Unterwasserwelt jetzt lebendiger und vielfältiger, neu sind zum Beispiel versunkene Tempel und deren Wächter, dazu thematisch passende Objekte wie Tiefsee-Laternen.

Das Spielermodell hat jetzt schmalere Arme als vorher und der neue Skin »Alex« ist erhältlich. Des Weiteren gibt es viele neue Materialien, Items, einige NPCs und zahlreiche Bug-Behebungen.

Laut Mojang hat es über 300 Tage gedauert, den Patch fertig zu stellen. Offensichtlich war das Update also mit anderen Patches parallel in der Entwicklung. Die vollständigen und sehr ausführlichen Patch-Notes gibt es auf der offiziellen Website nachzulesen.

Minecraft - Vergleichsbilder - Charaktere mit dünneren Armen