Minecraft: Pocket Edition : In der jüngsten Android-Version der Minecraft: Pocket Edition treiben sich auch Zombies herum. In der jüngsten Android-Version der Minecraft: Pocket Edition treiben sich auch Zombies herum. Nachdem das Survival-Update für die Minecraft: Pocket Edition vor einigen Tagen noch verschoben wurde, ist die neue Version jetzt für Android-Geräte freigeschaltet. Damit finden einige Features, die Spieler der PC-Version schon lange gewohnt sind nun auch ihren Weg in die Mobile-Version des Klötzchenspiels. So treiben nun Gegner ihr Unwesen im neu eingefügten Überlebens-Modus. Dieses wichtige Element des PC-Minecrafts fehlte bislang komplett in der Pocket Edition.

Überhaupt ist die Welt von Minecraft in der Android-Version jetzt lebendiger, denn neben Monstern treiben sich jetzt auch Schafe herum. Als erste Gegner haben es die Zombies in die Pocket Edition geschafft, um den Spieler des Nachts das Fürchten zu lehren. Weitere Gegner-Variationen sollen demnächst folgen.

Mit der jüngsten Android-Version von Minecraft können die Spieler nun wählen, ob sie den bereits bekannten »Creative Mode« wählen, der sich allein auf das Bauen konzentriert, oder ob sie im »Survival Modus« der nicht nur Gegner liefert, sondern in dem sich die Spieler auch ernähren müssen oder verletzen können.

Auch der »Creative Mode« erhält mit dem Update ein paar Neuerungen, unter anderem gibt es neue Blöche und Bauelemente wie Türen. Außerdem können Spieler jetzt fliegen, um sich eine bessere Perspektive auf ihre Bauwerke zu verschaffen.

Das Update für die iOS-Version der Minecraft: Pocket Edition steht bislang noch aus, befindet sich aber wohl schon im Freigabe-Prozess, wie Daniel Kaplan von Mojang per Twitter meldet.

Minecraft Smartphone