Need for Speed: Carbon : Need for Speed Carbon TS_NfSCarbon_08_GS01.eps.jpg Need for Speed Carbon TS_NfSCarbon_08_GS01.eps.jpg Das Thema In-Game-Werbung elektrisiert: Notwendiges Übel oder schlichtweg überflüssig (siehe große GameStar-Umfrage)? Geht es nach Branchenriese Electronic Arts, dann ist der Trend zu Werbebotschaften in Spielen nicht mehr aufzuhalten. "In Zukunft wird sich die dynamische In-Game-Werbung stark weiterentwickeln", so Martin Lorber, Pressesprecher von EA Deutschland in einem Interview.

Alleine durch dynamische Werbeschaltungen im Rennspiel Need for Speed: Carbon rechnet EA mit Werbeeinnahmen von knapp zwei Millionen US-Dollar. Weitere zwei bis drei Millionen Dollar werden durch herkömmliche, statische Werbeeinblendungen verdient.

Lober schränkte im Interview allerdings ein, dass "die Werbung zum Spiel passen muss". Bei mittelalterlichen Strategie- oder Rollenspielen wäre die Atmosphäre von plötzlich auftauchenden Werbesymbolen sicherlich nachhaltig gestört.