Need for Speed: Hot Pursuit : Der Publisher Electronic Arts hat den ersten Patch für das Rennspiel Need for Speed: Hot Pursuit veröffentlicht. Das Update auf die Version 1.01 soll ein Problem mit Mehrkern-Prozessoren beheben. Besitzer eines Quad-Core-Prozessors hatten über Abstürze geklagt, die nun der Vergangenheit angehören sollen.

Eigentlich hatte Matt Webster, einer der Entwickler bei Criterion Games, den Patch erst für Anfang nächster Woche angekündigt, weil bis dahin noch Tests mit dem Update laufen würden. Scheinbar ist dieser Prozess kürzer ausgefallen.

Die offiziellen Änderungen:

  • Probleme mit Mehrkern-CPUs behoben (darunter der Totalabsturz des Spiels)

  • fehlende Regen-, Schnee- und Sonnenlichteffekte wurden wieder aktiviert

  • Absturz durch CL Eye Treiber wurde behoben

  • fehlerhafte Dreamshots in anderen Seitenverhältnissen als 16:9

  • Unterstützung von D-BOX Motion Chairs hinzugefügt

» Den GameStar-Test von Need for Speed: Hot Pursuit lesen

Need for Speed: Hot Pursuit
In Hot Pursuit geht’s rabiat zur Sache. Um die Raser zu stoppen, müssen wir sie zu Altmetall verarbeiten.