Need for Speed: Undercover - PC

Rennspiel  |  Release: 20. November 2008  |   Publisher: Electronic Arts
Seite 1 2 3   Fazit Wertung

Need for Speed: Undercover im Test

Uninspiriertes Rennspiel von der Stange

Das angekündigte Serien-»Best of« entpuppt sich als uninspiriertes und hardwarehungriges Rennspiel von der Stange.

Von Heiko Klinge |

Datum: 20.11.2008


Was machen Polizisten eigentlich nachts? Blitzfallen aufstellen? Alkoholsündern auflauern? Nein, sie schlafen! Diesen Eindruck hatte man zumindest in den Need for Speed-Teilen Underground und Underground 2. Denn ausgerechnet im Szenario illegaler Rennen verzichtete EA auf die im ersten Teil eingeführten Polizei-Verfolgungsjagden. Doch in Undercover kehren die Gesetzeshüter zurück.

Need for Speed: Undercover : Trotz schwacher Grafik stimmt die Action. Wir sollen einen Autoschieber schrottreif rammen, sein Kumpane (links) versucht seinerseits, uns davon abzuhalten. (1280x720, maximale Details) Trotz schwacher Grafik stimmt die Action. Wir sollen einen Autoschieber schrottreif rammen, sein Kumpane (links) versucht seinerseits, uns davon abzuhalten. (1280x720, maximale Details)

Wie, das kommt Ihnen irgendwie bekannt vor? Haben Sie schon mal gelesen? In unserem Test von Need for Speed: Most Wanted vor drei Jahren? Okay, zugegeben: Sie haben uns ertappt. Aber Electronic Arts macht doch bei Undercover auch genau das Gleiche wie bei Most Wanted! Das finden Sie frech und ideenlos? Wunderbar, damit wären wir beim Thema.

Außerdem auf GameStar.de:

» Test-Video zu Need for Speed: Undercover ansehen

» Galerie: Alle Autos
» Galerie: Das Tuning
» Galerie: Die Filmszenen
» Screenshot-Galerie

Need for Sonnenbrille

Der erste Eindruck von Most Wanted – pardon – Undercover ist blendend. Gleißendes Sonnenlicht strahlt Ihnen schon im allerersten illegalen Straßenrennen entgegen, in das Sie direkt nach dem Intro geworfen werden. So gleißend, dass Sie nur mit Mühe die Streckenumgebung erkennen können. Undercover macht verschwenderischen Gebrauch von Überstrahl- und Unschärfe-Effekten. Das mag im ersten Moment beeindrucken, doch weil sämtliche Ereignisse vom Rennen bis zur Verfolgungsjagd in den frühen Morgenstunden spielen, wird Ihnen das permanente Gegenlicht schon bald gehörig auf den Geist gehen. Gut möglich, dass die Entwickler mit dem Gefunkel von der erschreckend schwachen Umgebungsgrafik ablenken wollen. Häuserfassaden, Straßenbeläge und Vegetation sehen keinen Deut besser aus als im mittlerweile drei Jahre alten Most Wanted. Trotzdem verlangt NfS: Undercover einen erheblich stärkeren Rechner (siehe Technik-Check). Und selbst auf einer modernen Maschine kommt es immer wieder zu plötzlichen Rucklern, was sich entsprechend negativ auf die Lenkpräzision auswirkt. Hier haben die Programmierer schlichtweg versagt.

Need for Anspruch

Need for Speed: Undercover : Frustrierende Mission: Wir sollen in einem Oldtimer den schnelleren Polizei-Sportwagen entkommen. Frustrierende Mission: Wir sollen in einem Oldtimer den schnelleren Polizei-Sportwagen entkommen. Der zweite Eindruck ist anziehend. Ihr Startauto, ein Nissan 240SX, klebt wie ein Magnet auf der Straße, denn die Entwickler haben das Fahrverhalten kompromisslos in Richtung Action verschoben. Selbst die Biester unter den 54 Original-Flitzern wie Audi R8 oder Lamborghini Murcielago lassen sich vollkommen handzahm um die Kurven bugsieren. Das Fahrverhalten erinnert dabei frappierend an die Konsolen-Rennspielserie Burnout, die dafür aber mit einem mörderischen Tempo und dichtem Straßenverkehr die Reflexe fordert. Dagegen spielt sich Need for Speed: Undercover fast schon gemächlich, und in regulären Rennen kreuzen Autos nur in Ausnahmefällen Ihre Ideallinie. Weil außerdem selbst spätere Strecken noch mit Schikanen geizen, ist Undercover eindeutig der fahrerisch anspruchsloseste Teil der Need for Speed-Serie.

NFS Undercover: Toyota Supra
Diesen Artikel:   Kommentieren (109) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 11 weiter »
Avatar BrainstormFIGHT
BrainstormFIGHT
#1 | 20. Nov 2008, 00:57
Bei EA wird wirklich nur noch gepfuscht! Dabei hatte ich mich so sehr auf Undercover gefreut, nachdem ich Pro Street nach nur 2 Stunden spielen vor Wut wegen der Dreistigkeit der Entwickler mit dem Auto überrollt habe. Das ist übrigens kein Scherz, ich habe das wirklich getan ^^ Jaja, verkaufen wäre profitabler gewesen, aber hinterher ist man immer schlauer und immerhin war meine Wur danach gedämpft :D
rate (142)  |  rate (11)
Avatar Laluilos
Laluilos
#2 | 20. Nov 2008, 02:11
Der Hardwarehunger ist lächerlich! Erst ein Quad-Core kann regelmäßige Performanceeinbrüche eindämmen?? Damit ist NfS:Underground das erste Spiel, welches mein X2/6000+ nicht mehr einwandfrei schafft. Bei der Gafik ist das wirklich ein Hohn!
Bleibt nur zu hoffen, dass EA schnell mit sinnvollen Patches an den gröbsten Programmschnitzern schraubt, und sich für das nächste NfS endlich mal mehr Zeit nimmt als ein Jahr.
rate (51)  |  rate (6)
Avatar Gabumon
Gabumon
#3 | 20. Nov 2008, 06:15
auch ein Quadcore kann das nicht eindämmen, hier sackt das teilweise unter 15fps ab, für sekunden, dadurch ist das ganze nicht steuerbar und man ist eventuell am arsch..

kauft euch lieber Cobra 11, das ist besser
rate (33)  |  rate (6)
Avatar Galford
Galford
#4 | 20. Nov 2008, 07:15
Ich kann den Technik Check nicht ganz nachvollziehen. Mein PC ist in sämtlichen Bereichen im dunkelgrünen Bereich und trotzdem läuft es selbst auf 1024x768 nicht wirklich flüssig (min 30 Fps+)
Ehrlich, Crysis läuft besser bei max. Details.
rate (34)  |  rate (4)
Avatar DarkSc0rpi0n
DarkSc0rpi0n
#5 | 20. Nov 2008, 07:56
Danke für den Test. Da grabe ich lieber mein Carbon raus und spiele damit das sieht geil aus und läuft flüssig
rate (34)  |  rate (8)
Avatar Redgirlfan
Redgirlfan
#6 | 20. Nov 2008, 08:53
Ich habs nicht geglaubt aber Ea hats geschaft auf den schlechten Pro Street noch einen drauf zu setzen.....

ich stimme euren Test zu sowas schlechtes habe ich echt jahre nciht gespielt

Bitte EA last diese Serie endlich Sterben das wäre das Beste
rate (36)  |  rate (8)
Avatar jackmalone
jackmalone
#7 | 20. Nov 2008, 10:26
wenn der test doch so mies ausgefallen ist und wie ich sehe ist das auch bei den ganzen lesern hier so warum dann 72 punkte? für mich hört sich der test nicht nach 72 sondern eher nach 50 an.


gamestar warum gebt ihr spielen von großen entwicklern immer ne bessere bewertung als sie verdient haben (siehe far cry2). seid ihr etwa befangen oder haben sie euch am wickeln oder wa sist da los?
rate (32)  |  rate (13)
Avatar PbVeritas
PbVeritas
#8 | 20. Nov 2008, 10:44
2 Sachen sind mir aufgefallen: Erstens wird hier nichts von der KI gesprochen, die so langsam fährt, dass man die Rennen rückwärts gewinnen könnte und zweitens die extrem hässlichen Schatten und Spiegelungen. Generell die Grafik, die nicht mal ein schlechter Scherz ist
rate (15)  |  rate (3)
Avatar DarkSc0rpi0n
DarkSc0rpi0n
#9 | 20. Nov 2008, 10:45
Zitat von jackmalone:
wenn der test doch so mies ausgefallen ist und wie ich sehe ist das auch bei den ganzen lesern hier so warum dann 72 punkte? für mich hört sich der test nicht nach 72 sondern eher nach 50 an.


gamestar warum gebt ihr spielen von großen entwicklern immer ne bessere bewertung als sie verdient haben (siehe far cry2). seid ihr etwa befangen oder haben sie euch am wickeln oder wa sist da los?


Dem kann ich nicht zustimmen.
GameStar hat sehr gut bewertet, anders als zum beispiel die PC Games die für das Game 80!!!!! gegeben hat. Das nenne ich mal überbewertet. aber ne niedrige 70er ist voll i.O. wenn ich mir mal auch die Bilder bei PCGH angeschaut habe
rate (14)  |  rate (5)
Avatar Snoot
Snoot
#10 | 20. Nov 2008, 10:47
Danke für den Test. Ich werde mir das Spiel dann wohl doch nicht kaufen und lieber die alten Teile wieder rauskramen.
rate (25)  |  rate (4)

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
7,26 €
Versand s.Shop
Need for Speed: Undercover ab 7,26 € bei Amazon.de
Leser-Rezensionen
Zur Spieleübersicht mit allen Infos zu Need for Speed: Undercover 12 Bewertungen:
90+ 0
70-89 6
50-69 4
30-49 2
0-29 0
Durchschnittliche
Leserbewertung:
65/100
Sagen Sie Ihre Meinung zum Spiel!
» Eigene Rezension schreiben
Top-Rezensionen
ACHTUNG: Großunfall!
05.05.2013 | für 7 von 7 hilfreich
Garnicht so schlecht :)
25.09.2011 | für 9 von 12 hilfreich
Durchwachsene Polizeiaction
18.02.2009 | für 9 von 15 hilfreich
Totalschaden
29.11.2008 | für 31 von 37 hilfreich
Wärs nicht von EA würdens die Leute besser bewerten
24.11.2008 | für 29 von 43 hilfreich
Need for Innovation
24.11.2008 | für 18 von 19 hilfreich
» Alle Leser-Rezensionen
Partnerseite
NFS Planet ist offizielle Partnerseite von Gamestar.de
» zur Partnerseite

Details zu Need for Speed: Undercover

Plattform: PC (PS3, PS2, PSP, Xbox 360, Wii, NDS)
Genre Sport
Untergenre: Rennspiel
Release D: 20. November 2008
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: EA Vancouver
Webseite: http://www.whichroadtotake.com
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 864 von 5762 in: PC-Spiele
Platz 65 von 1247 in: PC-Spiele | Sport | Rennspiel
 
Lesertests: 12 Einträge
Spielesammlung: 234 User   hinzufügen
Wunschliste: 42 User   hinzufügen
Need for Speed: Undercover im Preisvergleich: 5 Angebote ab 9,99 €  Need for Speed: Undercover im Preisvergleich: 5 Angebote ab 9,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten