Zum Thema » Neverwinter - Erste Schritte Teil 4: Die Foundry » Neverwinter - Erste Schritte Teil 3: Der Mantelturm Neverwinter ab 5,30 € bei Amazon.de Willkommen zurück an der Schwertküste und in Neverwinter. Dieses Mal begleiten wir unsere Drow-Heldin bei ihrem ersten Besuch in ein Abenteuer, das von anderen Spielern mithilfe der Foundry erstellt wurde, sowie bei ihrem ersten Ausflug ins PvP (Player versus Player).

Foundry - lukrativer Nebenjob

Foundry-Quests sind auf mehreren Wegen zugänglich. Es gibt überall verteilt in der Spielwelt die sogenannten "Stellenbretter", wo wir nach geeigneten Aufgaben suchen können. Alternativ drücken wir einfach "L" (Hauptseite) und sehen dort eine Vorauswahl an Foundry-Abenteuern. Oder wir durchsuchen den Katalog, indem wir oben auf der Hauptseite den Reiter "Katalog" auswählen. Die Quests werden, wie die Beute und die Erfahrungspunkte, automatisch an den Level des Spielers angepasst.

Neverwinter : Von Spielern erstellte Inhalte können wir im Katalog durchsuchen. Von Spielern erstellte Inhalte können wir im Katalog durchsuchen.

Ab Level Zehn gibt uns Rhix in der Protectors Enclave jeden Tag den Auftrag, eine Foundry-Quest zu absolvieren. Ob eine Quest für die "Tägliche Foundry"-Questbelohnung geeignet ist, seht wir rechts im Katalog über der Beschreibung in grüner Schrift eingeblendet. Eine Foundry-Quest qualifiziert sich dafür, wenn sie eine Mindestdauer von 15 Minuten hat und bereits von mindestens 20 Spielern absolviert wurde. Sämtliche Belohnungen oder Erfahrungspunkte werden vom System vorgegeben, um Schummeleien einen Riegel vorzuschieben.

Nach Abschluss der Quest haben Spieler noch die Möglichkeit, das Abenteuer zu bewerten, zu kommentieren und den Autoren bis zu 500 Astraldiamanten an Trinkgeld für ihre Mühen zu hinterlassen.

Neben Hack&Slay oder Rollenspiel-Abenteuern sind auch witzige Quests im Foundry-Katalog zu finden und so begleiten wir unsere Drow-Heldin im Video in die englische "Saga von Old Jerry".

Spieler gegen Spieler

Wer Abwechslung zur Monsterprügelei sucht, darf sich ab Level Zehn im PvP austoben. Wir besuchen dazu den Schlachtenmeister der Herrschaft im Klingenhandel in der Protector's Enclave und melden uns für den Spielmodus "Herrschaft" an. Wem der Weg zu weit ist, kann sich auch über die Warteschlange anmelden. Die PvP-Kämpfe kann man als tägliche Quest bei Rhix absolvieren, dann winken neben "Ruhm" als Währung für bessere Ausrüstung auch zusätzliche Rohdiamanten als Belohnung. Die Schlachtfelder der Herrschaft sind alle zehn Level gestaffelt.

Neverwinter : Drei Säulen geben Siegpunkte im PvP. Drei Säulen geben Siegpunkte im PvP.

Wir landen im brennenden Elementarauge. Es gilt drei Säulen im Schatten des Mount Hotenow zu erobern und so lange wie möglich zu halten. Gefährten sind hier nicht erlaubt und wir dürfen nur spezielle PvP-Heiltränke zu uns nehmen. Ein Zähler gibt an, welche Gruppe führt. Eroberungen und gegnerische Tode zählen dabei für das eigene Punktekonto. Das Team, das zuerst 1000 Punkte erreicht hat, gewinnt. Ein zusätzlicher Timer läuft mit, um notfalls das Gefecht auch vor Erreichen des Punktelimits zu beenden und stundenlanges Hin-und-her zu verhindern.