Obduction : Ein neues Lebenszeichen des inoffiziellen Myst-Nachfolgers Obduction in Form eines kurzen Teaser-Trailers. Ein neues Lebenszeichen des inoffiziellen Myst-Nachfolgers Obduction in Form eines kurzen Teaser-Trailers.

Das Kickstarter-Projekt Obduction der Myst- und Riven-Erfinder von Cyan Worlds wurde vor etwas mehr als 3 Jahren im November 2013 erfolgreich von 22.195 Unterstützern mit 1.321.306 US-Dollar erfolgreich finanziert. Jetzt hat der Entwickler zum Jahreswechsel einen neuen Teaser-Trailer veröffentlicht, um allen Fans ein fröhliches neues Jahr zu wünschen:

Das Spiel soll nun in der zweiten Jahreshälfte 2016 endlich erscheinen. Auch der Myst-Komponist Robyn Miller ist wieder mit an Bord und das First-Person-Spiel soll auch direkt mit VR kompatibel sein und Oculus Rift-Support bieten. Ein weiteres erreichtes Stretchgoal war die deutsche Lokalisierung. Wie im Vorbild Myst streift der Spieler auch in Obduction aus der First-Person-Perspektive durch eine fremde, teils skurrile Fantasy-Welt. Im Mittelpunkt liegt dabei deren Erforschung, finden von Hintergrundinformationen sowie das Lösen von Rätseln.

Bild 1 von 22
« zurück | weiter »
Obduction - Screenshots