Die Kickstarter-Aktion für das SciFi-Sandbox-Spiel Planet Nomads hat ihr Ziel von 70.000 Pfund kurz vor Schluss erreicht. Somit ist die abschließende Entwicklung sowie der für 2017 geplante Release gesichert.

Mittlerweile steht der Zähler sogar bei etwas mehr als 89.000 Pfund, so dass die ersten Stretch Goals in greifbare Nähe rücken. Sollten mehr als 90.800 Pfund zusammenkommen, wird es unter anderem zusätzliche Objekte wie Kameras, Bewegungsmelder und mehr geben. Bei 104.700 Pfund werden die Entwickler orbitale Kämpfe auf jedem Planeten einbauen. Eine Portierung von Planet Nomads für scheint jedoch sehr unwahrscheinlich, denn zu diesem Zweck müsste die Kickstarter-Aktion mindestens 258.400 Pfund einbringen, doch sie endet bereits am 18. Februar 2016.

Oberhalb dieser Meldung finden Sie ein neues Video von Planet Nomads, das Ihnen einige Gameplay-Szenen aus der Pre-Alpha-Version des Spiels zeigt. Dabei sind sowohl Szenen auf dem Erdboden als auch in der Luft zu sehen.

Planet Nomads ist ein Sandbox-Survivalspiel in einer offenen Welt. Der Spieler stürzt mit seinem Raumschiff auf einem fremden Planeten ab und muss hier nicht nur überleben, er muss auch neue Fahrzeuge bauen. Die Umgebung wird prozedural, also zufällig erstellt.

Planet Nomads