Die Spielstände von Portal 2auf PC und PlayStation 3 werden nicht zueinander kompatibel sein. Das hat uns Valve-Mann Chet Faliszek bei einem Anspiel-Event zu Portal 2 verraten. Anders als von uns noch letzte Woche vermutet, wird es also nicht möglich sein, während eines Durchlaufs zwischen den beiden Plattformen zu wechseln. Trotzdem legen PC und PlayStation 3 den Spielfortschritt nicht nur lokal sondern auch online in der Steamcloud ab.

Portal 2 : P-Body und Atlas müssen sich durch von Spielern erdachte Gemeinheiten quälen. P-Body und Atlas müssen sich durch von Spielern erdachte Gemeinheiten quälen. Außerdem bestätigte Faliszek die Möglichkeit, selbst erstellte Levels in Portal 2 zu spielen. So wird Valve die nötigen Tools für Windows veröffentlichen, gespielt werden können die fertigen Kreationen dann aber neben dem PC auch auf PlayStation 3 und Xbox 360. Während PC und PS3 über Steamworks mit Kartennachschub versorgt werden, ist nicht ganz klar, ob das im gleichen Maß auch über Microsofts Xbox LIVE geschehen wird.

Wenn Portal 2 am 21. April erscheint, wird es eines der wenigen Spiele mit Cross-Plattform-Multiplayer sein. So können PC- und PlayStation 3-Besitzer gemeinsam den Koop-Modus des 3D-Denkspiels meistern. Die PlayStation 3-Version des Spiels lässt sich außerdem mit dem Steam-Konto verbinden und so auch auf PC und Mac spielen.

In Portal 2 wartet neben der Solo-Kampagne mit Heldin Chell auch ein umfangreicher Koop-Modus mit den Robotern Atlas und P-Body. Valve behandelt beide Kampagnen gleichwertig und hat deswegen auch zwei separate Endsequenzen mit »besonderen Überraschungen« gebastelt.

» Portal 2-Vorschau: Koop-Modus angespielt