PES 2015 : Pro Evolution Soccer 2015 soll vieles besser machen als sein Vorgänger. Konami hat als Ziel ausgegeben, zu den Wurzeln der Reihe zurückzukehren. Pro Evolution Soccer 2015 soll vieles besser machen als sein Vorgänger. Konami hat als Ziel ausgegeben, zu den Wurzeln der Reihe zurückzukehren.

Der Fokus auf die Grafikqualität bei Pro Evolution Soccer 2014 habe zu einem lediglich halb fertigen Spiel und extrem unglücklichen Fans geführt. Dieses Eingeständnis machte der verantwortliche Entwickler und Publisher Konami kürzlich gegenüber der englischsprachigen Webseite videogamer.com.

Beim nun folgenden Pro Evolution Soccer 2015 möchte man diesen Fehler jedoch nicht noch einmal machen. Der neueste Ableger der traditionsreichen Fußballsimulationsreihe werde erst veröffentlicht, wenn er auch vollständig fertiggestellt sei. Man erhoffe sich, so das Unternehmen weiter, die Magie der von Fans favorisierten PES 5 und PES 6 wieder einfangen zu können.

»Es gibt da ganz offensichtlich einen Unterschied zwischen dem, was PES einmal war, und dem, was es jetzt in Europa ist. Zu Zeiten von PES5/PES6 war es noch DAS Fußballspiel auf dem Markt, das jeder spielen wollte. Diesen Stellenwert hat es aber nicht mehr - insbesondere nicht in Europa. Wir sind in Südamerika und Asien immer noch sehr stark. Für uns ist es aber wichtig, diese Stellung auch in Europa zurückzuerlangen, und sowohl ich als auch PES Productions UK sollen dabei mithelfen«, so Konamis European-Brand-Manager Adam Bhatti im Interview.

Mit Pro Evolution Soccer 2015 wolle man nun wieder zurück zu den Wurzeln der Reihe, nachdem es im Vorgänger vor allem durch die erstmals eingesetzte Fox Engine noch einige Probleme gegeben habe.

Pro Evolution Soccer 2015
Pässe in den Lauf sind sehr effektiv und lassen sich wunderbar genau timen.